Hardcover

Helden der Erde

Eva Finkenstädt
Romane & Erzählungen, Science Fiction, Fantasy & Horror

„Liebe Menschen,

ohne mich hättet ihr keine Nahrung, kein Obdach, keine Wärme und keinen Ort, auf den ihr eure Füße stellen könnt. Ihr hättet keinen Körper und kein Bewusstsein, keine Geschichte, keine Zukunft und keine Gegenwart. Es gäbe euch nicht. Ihr seid Natur. Ich rufe euch.

Eure Pachamama“

Pachamama, Mutter Erde, geht es nicht gut. Von Menschen malträtiert, ausgebeutet, missachtet, benutzt und vergewaltigt, bittet sie Lyla June um Hilfe, und die Indianerin macht sich auf den Weg zum Heiligen Berg. „All nations rise!“ fleht sie dort in alle Himmelsrichtungen. Ihr Ruf „schwingt durch die Welten … über die Weltengrenzen … in Anderwelten und Zwischenwelten“ und wird schließlich von sechs Gestalten vernommen, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Magisch angezogen vom heimlichen Klang, brechen sie auf zu einem Weg ins Ungewisse. Als sie in der „Taverne zum durstigen Rotkehlchen“ aufeinandertreffen, wird ihnen bewusst, dass ein Auftrag auf sie wartet, und sie begeben sich auf die gefahrvolle und surreale Reise mit dem Ziel, Mutter Erde, Pachamama, zu huldigen, zu schützen und – zu retten!

„Helden der Erde“ ist eine mythische Reise voller skurriler, liebevoller Einfälle und Begebenheiten. Eine Pilgerfahrt, ein Kreuzzug für sechs Gefährten, die zufällig vereint sind in einem anfangs nur vage bewussten Auftrag. Mit jedem Schritt, den sie dem Ziel ihrer Reise näher kommen, wachsen die Herausforderungen – und wachsen sie stärker zusammen. Sie gewinnen Erkenntnis, Toleranz, Mut, sie begegnen dem Tod, und sie verinnerlichen die einzige Kraft, die zählt: die Liebe.
 

Veranstaltungen

Buchpremiere

Beginn: 19.09.2020, 15:00 Uhr
Ort: Unterstützercamp für den Danni, Homberg-Dannenrod, Zur Waldecke  
 

 

Presseberichte

Im Labyrinth der Selbsterkenntnis

23.12.2020
 
„Lesen lässt sich Eva Finkenstädts Buch als ein modernes Märchen, an dessen Ende die Moral steht, dass die Menschheit nur als solidarisch-tolerantes und verantwortungsbewusstes Kollektiv eine Chance hat. Vom Prolog über die eingewobenen Zwischentexte bis zur letzten Seite verführt Eva Finkenstädts feiner Sprachduktus zum lauten Lesen - ganz so, wie es in einer Märchenhandlung sein sollte.“
 
Quelle: Oberhessische Presse Marburg

 

Videos

Interview von Ilka Sventja, ZauberSprache

22.12.2020
 
"In dieser Folge habe ich die Autorin Eva Finkenstädt bei mir und wir sprechen über ihr neues Buch "Helden der Erde - barfuß unterwegs". Ich bin auf magische Weise Teil dieses Buches geworden vor über einem Jahr. Jetzt durfte ich es endlich lesen und stolpere über unerklärliche Verbindungen zwischen dem Roman und einem Ereignis in meinem Leben, das schon alleine eigetlich schon sonderbar genug war. Um was es da ging, erzählen wir im Podcast. Helden der Erde hat aber auch durchaus einen tieferen Sinn und ist ein Aufruf an uns alle, mit unserer Erde besser umzugehen. Eine solche Botschaft kann man, meiner Meinung nach, gar nicht weit genug verbreiten. Außerdem liest uns Eva sogar noch eine meiner Lieblingsstellen aus dem Buch vor. Und Vorlesen passt so wundervoll in diese Zeit."