e-Book

Sieben klingt schöner als vier

eine sinnstiftende Erzählung

Eva Maria Gutt
Romanhafte Biografien, Romane & Erzählungen

Die Rückgabe von dreißig Jahre alten Liebesbriefen und der Fund eines Bekenntnisses des Vaters, aus seiner Zeit als Pilot im zweiten Weltkrieg, führen zum Lebensrückblick. Auch die Lebensenergie der Urgroßmutter, die Hure in Frankreich war und die eigene vergebliche Suche nach Liebe, sowohl beim sterbenden Vater, als auch bei zwei Männern werden auf ungewöhnliche und mitreißende Art beschrieben. Die Episoden sind frisch, authentisch, warm und weit, mit und aus dem Herzen heraus geschrieben. Es ist ein durch und durch weibliches Buch, das einen rasch in seinen Bann zieht.
Leserstimmen:
„Ein kurzweiliges Buch, das man erst aus der Hand legen möchte, wenn die letzte Seite gelesen ist.
Leicht und tiefgründig zugleich. Voller Charme, Witz und Sensibilität. Eine Hommage an die Liebe und das Leben“ J.I.
„Es ist ein sehr spannendes, mutiges, ehrliches, ungewöhnliches und authentisches Buch – so geschrieben, als säße man gemütlich mit der Schriftstellerin an einem Tisch und hörte ihr aufmerksam beim Erzählen ihrer Geschichten zu.“ V.F.
„Ich lese die Geschichte wie einen Film, der spot-weise mal ein Blitzlicht hierauf wirft, dann darauf. Zusammen ergibt sich ein wundervolles Mosaik. Allein durch die Art der Zusammenstellung und Ausschnitte. Hach, ich möchte immer, immer weiterlesen. Einfach weiterlesen.“ K.A.
„Vielen Dank für dieses Buch. Ich konnte schon gar nicht aufhören, so hineingezogen wurde ich in den Text (gleich von Anfang an vom "nicht speziellen ersten Satz"). Besonders beeindruckt war ich von den Briefen, die in so jungen Jahren mit einer oft beachtlich klaren Sicht und selbstkritischer Reflexion geschrieben wurden. Und richtig viel Wortwitz! Vor allem war das ja nie für irgendeine Veröffentlichung vorgesehen, sondern ist ein authentisches, ehrliches Abbild dessen, was in dieser Zeit geschah. Die Texte schmiegen sich in ähnlicher Art drum herum. Die Gedankenschnipsel finde ich gut, vor allem wenn sie in unerwarteten Schlusssätzen gipfeln.“ C.B.