"Florian Kogel" - Autor bei Tredition.de
 

 

Florian Kogel

Nach abgeschlossenem Studium in Kunstgeschichte, Psychologie und Deutscher Philologie bewegt sich Florian Kogel (1976 in Aachen geboren) im Spannungsfeld zwischen Kreativität und Technik: Er entwickelt Internetanwendungen, betreibt Webmarketing und verfasst Pressetexte. Passend zu seinem Vornamen haben ihn Blumen, Bäume und Pflanzen im Allgemeinen schon immer angezogen. So liebt er es zu gärtnern, in der Natur herumzustreifen oder die Gärten Südenglands zu erkunden – er programmierte aber auch schon einen virtuellen Garten. Er lebt mit seiner Frau in ländlicher Umgebung in der Nähe des Eifelstädtchens Monschau.

 

Presseberichte

Interview mit Florian Kogel, dem Autor von "Projekt Kaktus"

01.05.2021
 
„Ein moderner „Abenteuer-Thriller“, wie kürzlich jemand treffend formuliert hat. Also bestes Lesevergnügen!“
Im Interview mit "Swapnix Bücherschatztruhe" stellt Florian Kogel u.a. seinen Roman "Projekt Kaktus" vor, gibt Einblicke in persönliche Gedanken zu literarischen Genres und verrät seine Einstellung zu fantastischen wie realen Welten.
 
Quelle: Swapnix Bücherschatztruhe

Buchvogel Blog: Rezension "Projekt Kaktus"

12.03.2021
 
„Wer die X-Men mochte, der wird auch dieses Buch mögen. “
Daniela Walch vergibt auf ihrem Blog "Buchvogel" volle 5 Sterne für "Projekt Kaktus" und spricht eine klare Empfehlung aus:
"Hat Spaß gemacht zu lesen und hätte gerne noch länger sein dürfen."
Die vollständige Rezension gibt es im verlinkten Blog-Artikel...
 
Quelle: Buchvogel Blog

Leserunde und Rezensionen auf Lovelybooks

15.02.2021
 
„Ganz großes Kino, ein sehr unterhaltsamer Sci-Fi Thriller, der zudem auch Humor aufweist, absolut lesenswert“
Die Stimmen aus der Leser-Community von Lovelybooks sprechen eine deutliche Sprache: Im Schnitt erhält "Projekt Kaktus" bisher eine Bewertung von 4,8 Sternen.
Im Rahmen einer Leserunde wurden Handlung und Eindrücke unter den Lesern ausgiebig diskutiert. Für weitere Informationen empfiehlt sich ein Blick in die Rezensionen auf lovelybooks.de
 
Quelle: lovelybooks.de

Buchtipp: "Projekt Kaktus" aus Monschau

13.01.2021
 
„Bei aller Spannung (...) bleibt Raum für emotionale und nachdenkliche Momente.“
Der Monschauer Florian Kogel hat mit "Projekt Kaktus" einen Thriller über verborgene Fähigkeiten und eine Vergangenheit im Dunkeln geschrieben. Manchmal ist es gesünder, mit einer Lüge zu leben... Als Adam erfährt, dass seine Mutter ihm ein Leben lang die wahre Identität seines vorgeblich verstorbenen Vaters verschwiegen hat, beginnt für ihn eine aufregende Suche nach der Wahrheit. Zudem entdeckt er sein ganz besonderes Talent: Er kann allein mit der Kraft seiner Gedanken Pflanzen beeinflussen. Diese Fähigkeit bringt ihn schon bald in Lebensgefahr. Mit der tatkräftigen Unterstützung neuer Freunde, wie der Software-Expertin Trish, stellt er sich bislang unbekannten Gegnern und macht sich auf eigene Faust gegen alle Widerstände auf die Suche nach seiner Herkunft.
Der Genremix mit Elementen aus Verschwörungsthriller, Urban Fantasy und „Near Future“-Science Fiction lebt von seinem unver­brauchten Thema, überraschenden Wendungen und den teils launigen Dialogen der meist jungen Protagonisten. Bei aller Spannung, die durch den klaren Erzählstil auf­gebaut wird, bleibt Raum für emotionale und nachdenkliche Momente.
 
Quelle: Monschauer Wochenspiegel