"G.C. Hüls v. Rathsberg" - Autor bei Tredition.de
 

 

G.C. Hüls v. Rathsberg

Georg Christian Hüls v. Rathsberg kam am Weihnachtsabend 1954 in Bamberg zur Welt. Nach einer Ausbildung zum Fachwirt im Sozial- und Gesundheitswesen und Studium der Juristerei war er neben der Beschäftigung in öffentlichen Apotheken auch viele Jahre Mitglied des Rates der Stadt Nürnberg.
Seit seinem Ausscheiden aus dem aktiven Berufsleben wohnt G.C. Hüls v. Rathsberg in einem kleinen Ort im Steigerwald. Neben der Pflege seines großen Naturgartens widmet er sich ganz dem Schreiben. Beides empfindet Hüls v. Rathsberg als pure Entspannung. Veröffentlicht wurden bisher eine Lyriksammlung „WörterWorte“ (Zwiebelzwerg-Verlag) und der Erzählband „Wer eine solche Tante hat“ (Tredition).
Während G.C. bisher unter seinem bürgerlichen Namen publizierte, wählte er für das Genre Roman nunmehr das Pseudonym „G.C. Hüls v. Rathsberg“. Der Urahn, dessen Namen - und ganz dreist Teile seiner Vita - er dafür geborgt hat, möge es ihm bitte nachsehen.