e-Book

Leben am Parnass III

Das Bekenntnis

Gerhard Friedrich Grabbe
Lyrik & Poesie

Bekenntnisse sind keine Gesetze, Regeln oder Aufforderungen, sich denen als Außenstehender anzupassen.
Aus Erkennen wird Bekennen, und daraus sind die Folgen zu ziehen, mit denen man sich einer Sozietät gegenüber von Wert erweisen soll. Staunendes Warten hielte da nur auf.