e-Book

Der Fisch in der Heizung

Geschichten eines Pflegers

Gerhard Moser
Romane & Erzählungen

„Was haben Sie eigentlich verbrochen, dass Sie als Pfleger hier arbeiten müssen?“, fragt die schizophrene „Fürstin von Hammerschlag“ den Erzähler und Protagonisten in einer der humorvollsten Geschichten dieses Buches. Die „Fürstin“ darf so etwas fragen! Finden Sie in diesem Buch heraus, wie die Fürstin zu ihrem Titel kam, wie der Fisch in die Heizung gelangte und dort beinahe sein imaginäres Leben verlor, oder wie eine rüstige Rentnerin ausbüxte, um sich noch einen großen Traum zu erfüllen, weil alle in ihrem Umfeld nicht auf die kleinen, versteckten Hinweise hören wollten.
Die teilweise sehr lustigen, aber auch berührenden Geschichten in diesem Buch lassen viele Aspekte des Pflegeberufes für den Leser sichtbar werden. Es geht nicht nur um „Alt sein“ und „Alt werden“, sondern in der Hauptsache darum, noch etwas aus den letzten Jahren oder Monaten seines Lebens zu machen. Dazu gehören neben Liebe und Trauer auch Sehnsüchte aller Art. Dabei hat auch Sex, bis ins hohe Alter einen erstaunlichen Stellenwert.
In Mosers wahren Geschichten kommt auch die Auseinandersetzung mit dem auf Effizienz getrimmten System nicht zu kurz, denn Menschlichkeit ist eines seiner großen Anliegen. So ist es nicht verwunderlich, dass im letzten Kapitel auch die Politik von ihm aufs Korn genommen wird.