"Gothar Thiel" - Autor bei Tredition.de
 

Gothar Thiel

Gothar Thiel wurde 1930 in Reichenau, dem ehemaligen Sudetenland, als Sohn eines selbständigen Bäckers, geboren. 1946 in die sowjetische Zone ausgesiedelt, in Thüringen gelandet. Lehre als Zimmerer. Studium zum Bauingenieur in Gotha. Ab 1962 Projektant in Berlin. 1962 Abschluss des Fernstudiums an der TU Dresden zum Dipl.-Ing.. Seit 1962 mit der Anwendung der elektronischen Rechentechnik befasst. Aufbau eines Gemeinschafts¬-Rechenzentrums für das bezirksgeleitete Berliner Bauwesen, mit seinen 55.000 Beschäftigten. 1969 für die Arbeiten zur Qualifizierung der Leitung des Berliner Bauwesens mit dem Nationalpreis 1. Klasse ausgezeichnet. Ab Ende 1970 lukrative Exportgeschäfte mit dem Bauwesen des Irak. Enge Beziehungen mit ähnlichen Rechenzentren von Moskau, Budapest und Prag.
Der Parteiapparat verhinderte, dass die in Berlin vorliegenden Computerlösungen schon 20 Jahre vor Gorbatschows Perestroika umgesetzt wurden.