Paperback

Die Verleugnung

Roman

Gregor Bähr
Romane & Erzählungen

Der Drehbuchautor Peter Siegmund verfasst die Vorlage für einen Dokumentarfilm über Alexandras ergreifendes Lebensschicksal, die kürzlich unter tragischen Umständen verstorben ist. Die Ursache für den nachhaltigen Bruch in ihrem Leben ist er selbst, als er sich vor vielen Jahren aus der Liebesbeziehung feige fortgestohlen hat. Auch nach der langen Zeit ist er nicht bereit, sich damit auseinanderzusetzen. Er blendet seine Verantwortung für ihr unglückliches Schicksal einfach aus. Im Gegenteil: Auf Druck des Film-Produzenten und entgegen aller Dokumentarfilm-Regeln fälscht er in dem Drehbuch sogar Alexandras Lebensweg und leugnet alle Verbindungen zu ihr. Das hat Folgen...
 

Presseberichte

Sterne, Sterne, Sterne für "Die Verleugnung"

31.08.2019
 
Auch der zweite Roman von Gregor Bähr, "Die Verleugnung", ist von den acht aktiven Teilnehmerinnen der Leserunde bei LovelyBooks mit Bestnoten bewertet worden: 39 von vierzig möglichen Sternen. Dazu ausführliche Rezensionen, die anschaulich begründen, warum "Die Verleugnung" bei den Leserinnen so gut ankam. Nach dem ebenfalls äußerst positiv rezensierten ersten Roman "Carls Verzweiflung" zeigt Gregor Bähr einmal mehr, dass er das Handwerk des Schriftstellers glänzend beherrscht.