Paperback

Politik gegen Deutschland

Die politische Klasse verstößt das Volk

Günter Köchy
Politik & Geschichte

Nur das, was wir Bürgerinnen und Bürger von der Politik hören und sehen, können wir auch bewerten. Die Intentionen, die dahinterstecken, bleiben uns verborgen. Wer also was, wann, zu wem und warum gesagt oder gemeint hat, wissen wir nicht. Und was uns die Blockparteien tagtäglich vorführen, sind regelrechte Schaukämpfe, obwohl sich im Grunde doch alle einig sind. Auch künftig wollen die etablierten Parteien eine ungeplante, ungebremste und ungesteuerte Zuwanderung außereuropäischer Völker nach Deutschland zulassen, gern auch mit Kontingentlösungen. Die Frage, warum das für Deutschland und Europa gut sein soll, wird erst gar nicht gestellt. Es ist nicht erkennbar, dass das Volksinteresse an Frieden, Freiheit, Sicherheit, Souveränität, Integrität der Staatsgrenzen, Verteidigungsfähigkeit, Bewahrung von Kultur und Sprache, guter Bildung und Ausbildung, sicheren Arbeitsplätzen für diese politische Klasse irgendeine Relevanz hätte! Dieses Desinteresse der Politiker betrifft nicht nur die Deutschen, sondern die ganze Bevölkerung, auch die erfolgreich integrierten Mitbürger, die sich in Deutschland wohlfühlen und es mittlerweile als ihre Heimat angenommen haben, auch ohne deutschen Personalausweis.
Die deutsche Politik ignoriert vollständig, dass sich die gesamte EU, die Völkerwanderung nach Europa betreffend, längst solidarisch verhält – solidarisch gegen Deutschland! Ein gemeinsamer, europäischer Kurs in der Flüchtlingsfrage ist Wunschdenken deutscher Politiker und wird es ewig bleiben, eher zerreißt es die EU. Der Brexit ist nur der Anfang und es ist völlig schizophren, einen europäischen Superstaat über die Integration von außereuropäischen Völkern erreichen zu wollen. Wohin sollen sich Menschen aus 190 Nationen in Deutschland integrieren und wie soll das Volk das unterstützen? Mit dieser Politik wird Deutschland scheitern. Nur unsere Blockparteien blenden die Sicherheits- und nationalen Interessen Europas komplett aus. Ein historischer Fehler.