Paperback

Altdrachenstein

Die Schule der Krieger

Günter Möller
Science Fiction, Fantasy & Horror

Florian hat mit seiner Fußballmannschaft ein Spiel haushoch verloren. Völlig frustriert tröstet er sich mit zwei Mannschaftskameraden und etwas Alkohol abends im Wald. Doch am nächsten Tag erwacht er nicht in seinem Schlafsack, sondern im Krankenhaus. Ein merkwürdiger Stock hat ihm das Leben gerettet. Alles scheint völlig normal weiterzugehen. Als ein paar Tage später einige Schüler versuchen, von ihm Geld zu erpressen, geschehen allerdings seltsame Dinge. Und als er sich gegen diese Quälgeister wehren will, ist plötzlich genau dieser Stock wieder in seiner Hand. Aber ein neuer Sportlehrer verhindert den Kampf. Mehr noch als das, er schlichtet diesen Konflikt auf eine recht ungewöhnliche Weise. Auch seine Unterrichtsmethoden passen nicht so recht zu den normalen Lehrmethoden. Er überredet Florian, ihn zu einer anderen Schule zu begleiten und dort ein Praktikum zu machen. Er hat angeblich schon alles mit seiner Mutter abgemacht. Bald wird Florian klar, dass auch dieser Lehrer starkes Interesse an seinem Stock hat.

Die neue Schule befindet sich in einer verborgenen kleinen Welt, in der Magier leben. Auch dort geschehen merkwürdige Dinge. Florian erfährt, dass er selber magische Fähigkeiten hat und nicht nur Schwertkampf und Zaubern lernen muss, sondern auch die Fähigkeit zu überleben. Denn in dieser kleinen Welt gibt es versteckte Gefahren, die nicht nur das Leben einiger weniger bedrohen. Der Unterricht scheint absonderlich und langweilig zu sein, bis Fanina auftaucht. Ein wunderschönes Mädchen, das den Jungen die Köpfe verdreht und die magischen Wertmaßstäbe hin und wieder mit anderen Augen betrachtet. Sie öffnet Florian nach und nach die Augen, was wirklich an der Schule geschieht. Denn auch in dieser kleinen Welt gibt es Schurken, die einen Krieg für den besten Weg zum Frieden anpreisen.