"Hanna von Dorff" - Autor bei Tredition.de
 

   

Hanna von Dorff

In Dithmarschen, Schleswig-Holstein wurde ich geboren. Obwohl ich nur einen Teil meiner Kindheit dort verbrachte, haben mich das Land und die Menschen nachhaltig geprägt. Viele Jahre war ich als Logopädin und Psychotherapeutin tätig und lebe heute mit meiner Familie in Hamburg.

Bücher waren immer ein wichtiger Bestandteil meines Lebens, doch eine Initialzündung war nötig, um mein erstes Buch zu schreiben. So war eine wahre Begebenheit die Grundlage für das Kinderbuch „Jonny und der geheimnisvolle Schatten“, das erste Buch aus der Reihe „Geschichten vom Fliederhof“.


 

Presseberichte

Jonny und der geheimnisvolle Schatten

13.02.2019
 
„Die besten Geschichten schreibt bekanntlich das Leben selbst.“
Die besten Geschichten schreibt das Leben selbst. Eine geht so: Einem Pärchen mit zwei Katzen läuft eine dritte kleine Katze zu, wenig später kommt noch ein verletzter Kater dazu. Die beiden "Platzhirsche" dulden die Neuankömmlinge, die jedoch nach einer Weile wieder ihrer Wege gehen. Für Hanna von Dorff wird das Erlebte zum Auslöser für ihr erstes Buch.

Der kürzlich veröffentlichte Band "Ein wenig Poesie für Dich" mit stimmungsvollen Gedanken und Naturfotografien ist ein kleiner Begleiter mit klugen Worten über Glück, Sehnsucht, Abschied und Trauer zum Nachdenken, Träumen und Verschenken.
 
Quelle: Hamburger Wochenblatt für Rahlstedt, Meiendorf, Stapelfeld, Braak

Ein Illustrator hat eine Vorliebe für Streuner

26.10.2018
 
„Andreas Bornhövd mag Katzen sehr gern. Nun hat der Moorreger sie zu den Stars eines neuen Kinderbuchs gemacht.“
 
Quelle: Hamburger Abendblatt Kreis Pinneberg

Tipp Kinderbuch

 
Vorstellung des Buches Seite 18
 
Quelle: Rahlster Leben September 2018

Journal

 
„Bücher und Co“
Vorstellung des Buches Seite 77
 
Quelle: Katzenjournal Our Cats Nr. 9 2018

Kinder- unsere Zukunft

 
„Mit Humor und Augenzwinkern“
Vorstellung des Buches Seite 20
und Verlosung Seite 2
 
Quelle: Rundblick Rahlstedt, 41. Jahrgang Nr. 6

 

Videos

Buchtrailer

12.10.2018
 
Ein Kinderbuch, doch nicht nur für Kinder, eine Katzengeschichte und eine Parabel zugleich. Die Geschichte erzählt vom Verlust des eigenen Zuhauses, vom Verlust der Gesundheit, von echter Freundschaft, die eigene Bedürfnisse zurückstellen kann, von Vertrauen und Empathie, von Toleranz und gemeinsamer Konfliktlösung.

Es ist das erste Buch aus der Reihe "Geschichten vom Fliederhof".