"Hannes Kerfack" - Autor bei Tredition.de
 

       

Hannes Kerfack

Ich bin evangelischer Theologe und Ethiker und arbeite als freier Theologe, Künstler und Schriftsteller.

Jahrgang 1992. Von 2007 bis 2011 schrieb ich mein erstes Buch "Quo vadis Graecus?" und reichte es 2020 ein. Weitere Bücher habe ich u.a. zu diesen Themen geschrieben und schreibe immer noch an ihnen:

"Küstermord und die Leiche im Herthasee" - Ein Pfarrkrimi mit zwei Fällen
"Die Flighttanic. Absturz auf einer einsamen Insel" - Ein Katastrophenroman
"Das letzte Kapitel. Die geheime Parteikonferenz von 2101" - Ein Augenzeugenbericht zur Spätgeschichte der fiktiven GKR, die im ersten Buch als Staat (s.o.) entstanden ist.

Meine Forschungsschwerpunkte liegen u.a. in der: Führungsbildung, Unternehmensethik, Computerspielethik, Rede von Gott im Objekt und Sein, interdisziplinären Religionspädagogik und dem Dialog zwischen Christen und Nicht-Christen...
 

Videos

Lesung - Wendepunkt zur "Katastrophe" im Buch "Quo vadis Graecus?"

04.05.2020
 
Ich halte eine kurze Lesung über einen sehr wichtigen Entscheidungspunkt der gesamten Handlung (die Sitzung des Senates im März 2037, kurz vor der "Revolution") in meinem Buch "Quo vadis Graecus?" in meinem virtuellen Vorlesungssaal meines virtuellen "Fernsehstudios" für meinen Youtube-Kanal. Pointe: Die Handlung hätte auch ganz anders ausgehen können! Und bitte immer kritisch bleiben und nachdenken!

Quelle: Quo vadis Graecus?
Kulisse: Minecraft (Microsoft, Mojang), Fernsehstudio des Literathons
Videoprogramm: AVS Video Editor 9.3