Hardcover

Über unsere Verhältnisse

Hans-Joachim Menzel
Romane & Erzählungen

Globalisierung und Wachstum - die Dogmen der Gegenwart. Sven Blomeyer, attraktiver und zupackender Freiwilligendienstler und Student der Elektrotechnik, hat auf Sansibar die andere Seite kennengelernt: bittere Armut der afrikanischen Dorfbewohner und an der Küste Touristen-Resorts all inclusive. Sein zorniger Kampf um mehr Gerechtigkeit gipfelt - nach geringer Resonanz erster Aktionen - in einem verwegenen Plan, endlich medienwirksam Sand ins Getriebe des unfairen Welthandels zu streuen. Die Elbe ist eng im Hamburger Hafen, vor allem für immmer größer werdende Containerschiffe aus Fernost...
Anja Brandt, ehrgeizige Umweltbeauftragte einer Schuhkette und alleinerziehende Mutter eines Vierjährigen, will eine „saubere Lieferkette“ für die Produktion in China, doch die Widerstände wachsen. Sven und Anja verbindet bald eine schwierige Liebesbeziehung, stark belastet von Svens "Projekt".
Der Dritte im Bunde des „Forums für Entwicklung und Umwelt“ ist der intellektuelle Anwalt Julian Soltmann - Svens Gegenpol. Er nervt seine Familie mit rigiden politisch korrekten Konsum- und Verhaltensvorschriften für eine bessere Welt – mit fatalen Folgen. Die Möglichkeit, dass er damit auch die schwere Magersucht seiner 14-jährigen Tochter Laura zu verantworten hat, führt zum Bruch mit seiner Frau Mareike. Ihr früherer Seitensprung mit Sven war da schon vergessen...
An drei Tagen im November kulminieren Svens ultimativer Coup, Anjas Rache an ihrem Chef und Julians Läuterung am Krankenbett seiner Tochter. Nur Minuten trennen Svens größten Triumph von seiner schlimmsten Niederlage. Denn Julian leitet ihm bewusst einen bestürzenden Anruf weiter, der Sven in tiefe Schuld- und Schamgefühle stürzt...
"Über unsere Verhältnisse" ist ein Roman aus dem „Inneren der Bewegung“ über engagierte Streiter für eine gerechtere Zukunft und über ihre Konflikte mit der sozialen Umwelt, mit einander und mit den eigenen Schwächen.