Paperback

Karl Marx kannte Oswalt Kolle nicht

Erlebnisse eines Betroffenen, der Namen und Orte künstlerisch umgestaltet und seine Erinnerungen auf ihren wahren Kern pointiert hat

Hans Marder
Film, Kunst & Kultur

Ein Roman, der die Entwicklung eines jungen Mannes durch persönliche und politische Wegstrecken der 68er Zeit und darüber hinaus zeigt. Erst durch fundierte psychologische Hilfe konnte er sich aus einem Strudel an Projektionen und kindheitsbedingten Irrtümern im zwischenmenschlichen Bereich befreien. Dadurch konnte er seinen sehnlichsten Wunsch nach einer erfüllten Liebesbeziehung realisieren.