Paperback

Ein Feuerwerk an Charme - Willy Fritsch

Der Ufa-Schauspieler. Über eine große Filmkarriere in wechselhaften Zeiten

Heike Goldbach
Biografien & Erinnerungen, Film, Kunst & Kultur

Filmklassiker wie »Die Drei von der Tankstelle« mit Heinz Rühmann, »Spione« von Fritz Lang, »Ein blonder Traum« nach einem Drehbuch von Billy Wilder, »Wiener Blut« mit Hans Moser und Theo Lingen sowie Romy Schneiders Leinwanddebüt »Wenn der weiße Flieder wieder blüht« haben eines gemeinsam: Willy Fritsch hat stets die Hauptrolle gespielt. Genauso wie er als Interpret hinter musikalischen Evergreens steht wie »Ein Freund, ein guter Freund«, »Ich wollt', ich wär' ein Huhn« oder »Ich tanze mit dir in den Himmel hinein«.

Zwischen 1923-1945 war er einer der größten Stars der Ufa. Ein Aushängeschild des Filmkonzerns, für dessen Auftreten bei einer Premiere im Vorfeld die Straßen rund um das Kino polizeilich gesperrt werden mussten, weil tausende Fans den Verkehr blockierten – europaweit. Sogar ein Schlager wurde 1931 ihm zu Ehren komponiert: »Ich bin in Willy Fritsch verliebt«. Er spielte im ersten deutschen Tonfilm und im ersten deutschen Farbfilm. Auch nach dem Zweiten Weltkrieg konnte Willy Fritsch seine Karriere fortsetzen und lieh in der Adenauerrepublik den erfolgreichsten Heimatfilmen sein Gesicht, bis er sich 1964 nach fast 130 Filmen aus dem Geschäft zurückzog. Er hat über 40 Jahre Filmgeschichte mitgeschrieben.

Er liebte schnelle Autos, war ein Langschläfer und sowohl vor als auch hinter der Kamera mit einem subtilen Humor gesegnet. Sein Lächeln machte ihn einst berühmt.

Max Reinhardt bildete ihn aus, Max Schmeling war lebenslang sein engster Freund, Max Raabe singt heute seine Lieder.

Wer war eigentlich Willy Fritsch?
Dieser Frage möchte das vorliegende Buch anlässlich des 100. Geburtstags der Ufa in 2017 nachgehen. Es ist die erste umfangreiche Biografie über den einst sehr bekannten Darsteller und Vater des Schauspielers Thomas Fritsch. Gleichzeitig bietet das Buch immer wieder kurze Einblicke in die deutsche Filmgeschichte der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.
Illustriert mit mehr als 100 Fotos.
 

Veranstaltungen

Film & Buchvorstellung: Willy Fritsch in "Amphitryon"

Beginn: 16.12.2017, 17:00 Uhr
Ort: Kleine Theaterstr. 10, 20354 Hamburg  
Heike Goldbach liest aus ihrer im Frühjahr 2017 erschienenen Biografie und nimmt Bezug auf die im Anschluss gezeigte Filmkomödie "Amphitryon" (1935), in der Willy Fritsch die Hauptrolle spielt.
 

Lesung: Willy Fritsch - Der Ufa-Schauspieler. Biografie über eine große Filmkarriere in wechselhaften Zeiten.

Beginn: 22.11.2017, 19:30 Uhr
Ort: Nicolaische Buchhandlung, Rheinstr. 65, 12159 Berlin  
Die Autorin Heike Goldbach liest aus ihrer im Frühjahr 2017 erschienenen Biografie und erzählt über einen der größten Stars der deutschen Filmgeschichte.
 

Lesung & Film: Willy Fritsch - Der Ufa-Schauspieler. Anlässlich "100 Jahre Ufa" im Filmmuseum Frankfurt

Beginn: 08.11.2017, 17:45 Uhr
Ort: Deutsches Filmmuseum, Schaumainkai 41, 60596 Frankfurt am Main  
Innerhalb der Reihe "100 Jahre Ufa" liest die Autorin Heike Goldbach aus ihrer im Frühjahr 2017 erschienenen Biografie.
Im Anschluss erfolgt die Vorführung des ersten deutschen Tonfilms der Ufa, "Melodie des Herzens" (1929) mit Willy Fritsch in der Hauptrolle.
 

Lesung & Film: 100 Jahre Ufa - Ein Willy Fritsch-Abend

Beginn: 02.11.2017, 19:30 Uhr
Ort: Palais Salfeldt, Kornmarkt 5-6, 06484 Quedlinburg / Sachsen-Anhalt  
Anlässlich des 100. Geburtstags der Ufa dreht sich an diesem Abends alles um Willy Fritsch, präsentiert von der Buchhandlung & Antiquariat Gebecke.
Die Autorin Heike Goldbach liest aus ihrer im Frühjahr 2017 erschienenen Biografie, im Anschluss erfolgt die Vorführung des Films "Die Drei von der Tankstelle" (1930).
 

Willy Fritsch-Abend in München. Filmvorführung, Lesung & Diskussion.

Beginn: 12.09.2017, 18:00 Uhr
Ort: Kino Breitwand. Bahnhofplatz 2, 82131 Gauting (bei München)  
Am 12. September 2017 dreht sich im Kino Breitwand Gauting alles um Willy Fritsch! Präsentiert werden nicht nur die Filmklassiker "Die Drei von der Tankstelle" (Musikfilm, 1930) und "Glückskinder" (Komödie, 1936), sondern erörtert wird auch die Frage: wer war eigentlich Willy Fritsch?

Heike Goldbach, Autorin der im Mai 2017 veröffentlichten Biografie "Ein Feuerwerk an Charme. Willy Fritsch. Der Ufa-Schauspieler" ist im Kino Breitwand zu Gast, stellt einen Auszug des Buches vor und erzählt von dem einst populärsten deutschen Schauspieler, dessen Erscheinen auf einer Filmpremiere tausende von Fans den Verkehr in den Straßen rund um das Kino lahmlegen ließ - ob in Berlin, Wien, Budapest oder Stockholm.
 

Lesung: Willy Fritsch. Literatur Live zum 100. Geburtstag der Ufa im Berliner Babylon.

Beginn: 03.09.2017, 16:00 Uhr
Ort: Babylon, Rosa-Luxemburg-Str. 30, 10178 Berlin  
Als Hauptdarsteller heutiger Filmklassiker wie „Die Drei von der Tankstelle“ (1930), „Glückskinder“ (1936) oder auch Fritz Langs Stummfilm „Frau im Mond“ (1929) sowie als Interpret von Filmschlagern wie „Ein Freund, ein guter Freund“, „Liebling, mein Herz lässt dich grüßen“ oder „Ich wollt‘, ich wär‘ ein Huhn“ hat Willy Fritsch über Jahrzehnte hinweg das Kino-Publikum begeistert.
Er war das Idol einer Generation, zählte zu den populärsten und höchstbezahlten Stars der Ufa, aber steht dennoch in der heutigen Wahrnehmung oft im Schatten anderer Filmkollegen derselben Epoche.
Heike Goldbach, Autorin seiner im Mai 2017 erschienenen Biografie „Ein Feuerwerk an Charme. Willy Fritsch – Der Ufa-Schauspieler“ nimmt den 100. Geburtstag des Konzerns zum Anlass, innerhalb einer Lesung den Darsteller zurück ins Rampenlicht zu holen, der einst den ersten Satz im deutschen Tonfilm sprach und ab 1921 mehr als 40 Jahre Filmgeschichte geschrieben hat.
 

 

Neuigkeiten

Feature im Kulturjournal (NDR Fernsehen) am 11.12.2017

11.12.2017
 
Beitrag über die Biografie sowie Hinweis auf die Buchvorstellung in Hamburg am 16.12.2017 (5 Min)
Aufgrund der im Beitrag verwendeten Filmausschnitte ist aus rechtlichen Gründen kein Stream verfügbar. Download
 

Beitrag auf MDR Kultur am 25.09.2017 (2-malige Ausstrahlung)

25.09.2017
 
Feature von Sky Nonhoff mit O-Ton innerhalb der Sdg. "Musik Forum" um 10:15 Uhr & 15:45 Uhr (je 5 Minuten mit An-/Abmod.)
 

Bericht in der Ego FM-Morningshow (Sdg. "Lola's Morgenröte") am 11.09.2017

11.09.2017
 
Bericht zum Buch sowie Verlosung von Freikarten zur Lesung am 12.09.2017 in Gauting bei München. (6 Minuten)
 

Feature mit Interview auf rbb Radio Eins, Sdg. "12 Uhr mittags - das Filmmagazin" vom 02.09.2017

02.09.2017
 
Im Gespräch mit Filmredakteur Knut Elstermann und dem Filmhistoriker, Publizisten und Kurator der Filmreihe "100 Jahre Ufa - 100 Filme" im Kino Babylon Berlin, Friedemann Beyer, am 02.09.2017.
 

Buch-Tipp mit Interview auf SR3 Saarlandwelle "Bunte Funkminuten" am 03.08.2017

03.08.2017
 
Buch-Tipp von Thomas Marx in "Bunte Funkminuten" auf SR3 Saarlandwelle am 03.08.2017 (3:25 min) plus Online-Feature
 

Buch-Tipp auf Bremen 2 (Ex-NordWestRadio am 03.07.2017, Sdg. "Der gute Morgen"

03.07.2017
 
Buch-Tipp und -Kritik von Gesine Reichstein innerhalb der Sendung "Der gute Morgen" (4 Minuten)
 

Bericht in rbb Antenne Brandenburg "Film-Szene" am 20.06.2017

20.06.2017
 
Moderatives Feature zum Buch im Zusammenhang mit der Rubrik "Filmsong-Klassiker" und dem Titel "Ein Freund, ein guter Freund" (90 Sek)
 

Bericht im NDR 90.3 "Abendjournal" am 13.06.2017 sowie NDR Info am 05.07.2017

13.06.2017
 
3-minütiger Beitrag von Daniel Kaiser mit Interviewausschnitten der Autorin im "Abendjournal" von NDR 90.3 in Hamburg

Wdh. am 05.07.2017 auf NDR Info am Vormittag
 

Feature mit Interview im Deutschlandfunk, Sdg. "Corso" vom 12.06.2017

12.06.2017
 
Heike Goldbach im Gespräch mit Ulrich Biermann über die Rolle WILLY FRITSCHs in der Filmgeschichte. (7 Minuten).
 

Feature in der Berliner Abendschau (rbb Fernsehen)

05.06.2017
 
3-minütiger TV-Beitrag über das Leben und Wirken von WILLY FRITSCH inkl. Darstellung von Berliner Wohnorten und Interviewstrecken mit der Autorin.
(Beitrag in der Mediathek verfügbar bis 12.06.2017)
 

 

Presseberichte

Buch- & Veranstaltungshinweise im Stummfilm-Magazin

21.10.2017
 
„Die Autorin Heike Goldbach liest im November 2017 aus ihrer im Frühjahr 2017 veröffentlichten Biografie Willy Fritsch – ein Feuerwerk an Charme und gibt einen umfassenden und profunden Einblick in das Leben und Schaffen eines der populärsten Schauspieler der deutschen Kinogeschichte.“
Artikel mit Veranstaltungshinweis auf verschiedene Lesungen im November 2017.
 

Rezension von Hans Helmut Prinzler

21.07.2017
 
„[Die Biografie]...verbindet Zeitgeschichte mit Film- und Lebensgeschichte. Interessant ist zum Beispiel die Darstellung der Zusammenarbeit von Willy Fritsch mit Fritz Lang bei den Filmen SPIONE (1928) und FRAU IM MOND (1929) oder auch die Schilderung der Jahre 1944/45.“
Rezension des renommierten Filmhistorikers, Publizisten und zuletzt Vorstands der Deutschen Kinemathek sowie Direktor des Filmmuseums Berlin, Hans Helmut Prinzler, auf seiner Website.
 
Quelle: Hans Helmut Prinzler: Neuigkeiten aus dem Bereich der Filmgeschichte und der Filmliteratur (Website)

 

Videos

Buchtrailer: Willy Fritsch. Der Ufa-Schauspieler.

08.05.2017