Paperback

Das Dritte Programm läuft nicht mehr!

Erklärungen zur schlechten Lage der Gesellschaft

Heinrich Zwinge
Philosophie

Das Buch ist nach fast zwanzig Jahren fertig und enthält die Gedanken und Erklärungen des Schlossermeisters Heinrich Zwinge über die Welt. Er nimmt die Welt in einem schlechten Zustand wahr und sucht nach Erklärungen. Zentral ist der Gedanke des "Erwachsen werden" oder besser des "Nicht Erwachsen Werden". Um Erwachsen zu werden, benötigt die Menschheit drei Programme. Die ersten beiden Programme sind Natur gegeben. Das sind Wachstum des Körpers und Lernen bis zum Tode sind naturgegeben. Entscheidend ist das Erwachsen werden im Geiste und Verstand, das "Dritte Programm". Jedoch haben die meisten Menschen das "Dritte Programm" nicht eingeschaltet.
Die Unfähigkeit das "Dritte Programm" zu nutzen, welche durch alle wesentlichen Bereiche der Gesellschaft geht, erklärt und beschreibt Heinrich Zwinge in seinem Buch. Im Zentrum der Zukunft sieht er die Kinder, die aber nicht erzogen, sondern betreut werden sollten, damit sie dann das "Dritte Programm" nutzen und sich die Menschheit endlich zu dem entwickelt, was möglich, gerecht und notwendig ist, damit die Erde überlebt.