Hardcover

Die Wohlstandsdekadenz

Vom Wohlstand zum Notstand?

Helmut E. Lehr
Politik & Geschichte

Das altrömische Reich ging an seiner Dekadenz unter. In Deutschland ist dieser Weg vor programmiert. Ursächlich dafür ist die Hörigkeit zum ungezügelten Kapitalismus, dem Wertekonservatismus und das total überzogene Sozialwesen. Dies ist vergleichbar mit den "Brot und Spielen" für die Bevölkerung im Römischen Reich. Die Abkehr von der Leistungsgesellschaft hin zur Verteilungsgesellschaft, zum Gutmenschentum. Der unkontrollierte Zuzug vorwiegend in das Sozialsystem, eine Rechtssprechung welche teilweise nicht mehr nachvollziehbar und verständlich ist, all dies sind Wege in die Dekadenz.
Der Autor behandelt diese Themen mit der Sichtweise eines Bürgers aus dem Mittelstand. Dieses Buch ist keine Wissenschaftliche Abhandlung sondern zeigt die Realität in dieser Republik. Eine Realität jenseits vom Wunschdenken der Politiker und den angeblichen Eliten dieser Nation, den Juristen und Akademikern.
Um dies zu verhindern muß der Bürger des Mittelstandes seine teilweise Verständliche Politikverdrossenheit aufgeben und den abgehobenen herrschenden Parteien ihre Grenzen aufzeigen. Die Politik hat dem Volk zu dienen nicht das Volk der Politik.
 

Neuigkeiten

Die Wohlstandsdekadenz

15.12.2016
 
Einfach gesagt, dieses Buch ist verständlich und flüssig geschrieben. Es zeigt auf, was in Deutschland alles nicht " rund läuft". Ungehemmter Kapitalismus, unkontrollierbare Zuwanderung, Islamisierung, Rechtssprechung, Justiz und anderes mehr. Der Autor aus dem Mittelstand befürchtet genau den Niedergang desselben.
Er zeigt unter anderem auch Lösungen auf.
Für die teilweise doch realitätsfremden Politiker sollte dieses gut recherchierte Buch Pflichtlektüre sein.
Mit vorweihnachtliche Grüßen verbleiben

M. und R. Tennigkeit

Lieber Uli,
habe es geschafft das Buch von Helmut Lehr zu lesen. Eigentlich wehre ich mich gegen so einen intellektuellen Lesestoff und das auch noch in Buchform. Ich war froh, trotzdem weiter zu lesen. Es wurde immer spannender. Ich bewundere das Hintergrundwissen, welches seine Thesen untermauern. Ich konnte viel neues Wissen aufnehmen. Ich bezeichne dieses Buch als sehr gute Reaktion und Entlarvung der Gutmenschen in unserem schönen Deutschland. Ich reihe Herrn Lehr mit ein in die Gruppe mutiger Publizisten. wie Thilo Sarrazin, Heinz Buschkowsky u.s.w. Sarrazin trifft ebenfalls den Kern des Übels in unserem Staat " Deutschland schafft sich ab"Das er kein Wichtigtuer ist, resultiert für mich daraus, daß im Dezember das Magazin "Cicero" Sarrazin auf Platz fünf seiner List der wichtigsten deutschen Intellektuell wählte. Buchkowsky trifft ebenso ins Schwarze mit seinem Buch " Neukölln ist überall" Wie du sicher informiert bist, sind beide Autoren in der SPD. Den Gutmenschen gelang es nicht sie aus der Partei zu entlassen. Ich wünsche deinem Freund Durchhaltevermögen und noch viele kritische Bücher. Er hat in mir einen Fan gewonnen.
Liebe Grüße aus Berlin
Klaus