Paperback

Die Reißbrettgesellschaft

In einer gepflegten Konsumgesellschaft ist die Sortierung der Mitglieder nach ihrer Verfügbarkeit unumgänglich

Helmut Hoppe
Sachbücher, Politik & Geschichte

Dieses Buch beleuchtet die fein durchdachten Baupläne unserer Konsumgesellschaft. Es versucht die verschleierten Machtverhältnisse zu beschreiben, die darauf angelegt sind, die Einwilligung der Menschen in die Fremdverfügung zu bewirken. Ein schleichender Umbau der Arbeitswelt lässt den gesellschaftlichen Zusammenhalt bröckeln. In diese Lücken springt die frohlockende Konsumindustrie, sie beliefert die wachsenden Anerkennungsbedürfnisse der Menschen mit Schablonen. Zur Freude der umschwärmten Vermögenden funktionieren die Stellschrauben, die in den Köpfen der Menge platziert wurden.