Paperback

Endlich frei von Göttelei

Vernunft braucht keine Religionen

Helmut Monreal
Religion & Spiritualität

In klaren Worten und anhand zahlloser Beispiele zeigt der Autor in seiner Streitschrift die inhaltlichen Absurditäten und Diskrepanzen auf, an denen auf einen Gottesglauben basierende Religionen, insbesondere die römisch-katholische Kirche, bis heute festhalten. Beschreibungen der von unsäglichen Verbrechen geprägten Vergangenheit, sowie Missstände und überlebte Traditionen innerhalb der Institution Kirche verdeutlichen, wie diese einer humanen Entwicklung der Menschheit im Wege steht. Die Bedrohung der Erde durch eine vom Menschen beherrschte Umwelt, die Ausplünderung und Vergeudung von Ressourcen, nicht zuletzt aufgrund von Überbevölkerung, sieht der Autor in einem direkten Zusammenhang mit dem Ausspruch Gottes: "Wachset und mehret euch, machet euch die Erde untertan." Lösungsvorschläge bietet der Autor in Form von Visionen und Utopien an, welche nicht wortwörtlich genommen, sondern als Leitfäden und Ansätze zum verantwortungsbewussten Denken und Handeln verstanden sein wollen. Quellenangaben und Zitate namhafter Religionskritiker, Aufklärer und Philosophen runden das Buch ab und machen es zu einem aufschlussreichen wie unterhaltsamen Plädoyer für die Vernunft und gegen jeglichen Geisterglauben.