Paperback

Weitere 70 Tage Pandemie

Wie der Irrsinn weiterging und ich trotzdem nicht verrückt wurde

Hendrike Piper
Romane & Erzählungen

Nach "70 Tage Pandemie" begibt sich die Ich-Erzählerin Hendrike wegen der vielen Fragen ihrer Freunde nach dem weiteren Verlauf erneut in die Pandemie-Simulation. Ihre Hoffnung, dass sich dort alles wieder normalisiert haben könnte, löst sich schon in den ersten Tagen auf. Wie im ersten Teil entstehen in der Protagonistin durch immer wieder neue Begebenheiten im Privaten wie im Öffentlichen viele Sinnfragen. Auf der Suche nach deren Beantwortung schlägt sie sich durch den Corona-, Pardon: Rocona-Pandemiesommer.