"Hinrich Holknid" - Autor bei Tredition.de
 

Hinrich Holknid

Der Roman „Einfach mal mehr Chaos zulassen“ ist das Erstlingswerk von Hinrich Holknid. Am Ende eines langen Berufslebens schreibt er in der Person des Protagonisten Felix über reale Lebenserfahrungen, die er selbst gemacht hat oder bei anderen beobachtet hat. Mit dem Roman wirbt er für mehr Verständnis für das mitunter chaotische und oft wenig entwickelte Gefühlsleben der Männer. Gleichzeitig möchte er den Männern Mut machen, ihre eigenen Gefühle bewusster wahr zu nehmen, diesen zu folgen und auch nach außen stärker zu kommunizieren, wie es die Frauen im Allgemeinen sehr jeher tun. So entstehen neue Impulse und Chancen für ein erfülltes und selbst bestimmtes Leben, auch wenn der neue Weg mit Schmerzen und Zweifeln verbunden sein kann. Als Belohnung für die größere emotionale Offenheit winken neue Glücksgefühle und innere Zufriedenheit.