"Was wir in Deutschland immer wieder falsch machen" von Horst Noetzel
Paperback

Was wir in Deutschland immer wieder falsch machen

- Handbuch für eine grundlegende Umorientierung -

Horst Noetzel
Politik & Geschichte

Sollen hier Utopien und Illusionen verkauft werden? Dieses Buch ist nicht für die vielen geschrieben worden, die keine Hoffnung haben, dass Deutschland in seiner heutigen demokratischen Schwäche überhaupt „therapierbar“ ist. Diese Leute sind tatsächlich vor ihrem Fernseher bei einem Bundesligaspiel oder Tatort-Krimi besser aufgehoben. Im Jahre 2019 wurde der 250. Geburtstag Alexander v. Humboldts gefeiert. Viele Wissenschaftler bewundern an ihm den umfassenden und pragmatischen Blick über die Fachgrenzen hinweg auf die Welt, die Menschen, die Natur, auf die Geschichte und Kultur sowie die Betonung des Gesamtzusammenhangs. Heute dagegen setze man viel zu stark auf Spezialisierung. Die vorliegende Abhandlung möchte ganz im Sinne Humboldts – durch eine Analyse der Entstehung der tatsächlichen gesamtdeutschen Ursachen unserer jetzigen sozialen und wirtschaftlichen Probleme – themenübergreifend einen Beitrag zu ihrer Lösung leisten.
Der Verfasser war in den 1960er Jahren nach Errichtung der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft elf Jahre in der Bundeszollverwaltung unter anderem mit der Lösung aufgetretener Umstellungsschwierigkeiten beschäftigt. Anschlie-ßend war er 33 Jahre mit der deutschen Nachkriegsentwicklung befasst, zuerst im Bereich des Bundesministeriums für innerdeutsche Beziehungen, wo Organisations-, Haushalts- und Wirtschaftsprüfungen zu seinem Aufgabenbereich gehörten. Nach der „Wende“ war er in der Presseabteilung der „Gauck-Behörde“, dann 15 Jahre in einer Editionsgruppe des Bundesministeriums des Innern tätig, welche die deutsche Nachkriegsgeschichte unter dem Blickwinkel der in das Bundesarchiv übernommenen DDR-Partei- und Regierungsakten analysierte.
Vorgelegt wird eine primärquellengestützte, akribische niemand schonende Bestandsaufnahme unserer heutigen Situation und ihrer historischen Ursprünge. Den Kern bildet die Forderung einer Neuausrichtung gegenüber den USA und der Europäischen Union.