"Davor war alles anders, danach auch" von ISIS Ehbauer
Paperback

Davor war alles anders, danach auch

Eine deutsch-deutsche Geschichte

ISIS Ehbauer
Biografien & Erinnerungen

In dieser »fesselnden, interessanten Lektüre« beschreibt die Berliner Autorin, jetzt am Bodensee beheimatet, das Leben in über 30 Jahren in der DDR. Der Staat, der 1949 gegründet wird, entwickelt sich immer weiter zu einer Diktatur. Christina, die Hauptfigur in diesem Buch, stellt sich, als sie erwachsen wird, gegen diesen Staat. Vor allem kämpft sie mit ihrem angeborenen Gerechtigkeitsfanatismus gegen dominierende und blockierende Politik an. Daraufhin werden sie und ihre Familie vom MfS und dem KGB observiert. Es grenzt an ein Wunder, dass sie nicht im Gefängnis landete. Ein großer Schauprozess im Berliner Fernsehturm; es ging um ihren Sohn, macht sie bekannt. Sie erlebt das »Dolce Vita« im Westteil der Stadt, zwei Jahre vor dem Mauerbau.
Während die Mauer stand, hat sie viele emotionale, auch widerwärtige Begegnungen. Eindrucksvoll schreibt sie über Berlin vor, während und nach der Mauer.
Den Alltag der DDR schildert sie wahrheitsgetreu, ein wenig ironisch. Vieles konnte man nur so ertragen. Niederlagen nimmt sie stets als »Herausforderungen« an. Ihr Schicksal, ein scheinbar düsteres Karma, stellt ihr oftmals ein Bein. Sie sieht darin dennoch eine Chance. Ihre Wahrheitsliebe beschert auch »Siege «! Ihr Motto: »Nie auf halbem Weg umkehren, denn dann war diese Zeit schon umsonst!« Das kann man auf alle Lebensbereiche bei ihr anwenden. Viele seltsame Zufälle schleichen sich immer wieder ein. Sie kämpft an allen Fronten – manchmal heldenhaft, amüsant, doch auch verzweifelt, z. B. wenn toxische Menschen ihr Grenzen setzen.
Ihr Rückzugsort ist das alte Gutshaus an dem geliebten See in der Uckermark. Bei ihm findet sie Trost und neue Energien für all ihre Vorhaben. Niemals kapituliert sie!
Übrigens, man muss nicht prominent sein, um ein aufregendes, schillerndes Leben geführt zu haben!