e-Book

Schweigegeld

Das Opfer blutet

Jan Meiss
Romanhafte Biografien

Das Ihnen vorliegende Buch „Schweigegeld. Das Opfer blutet“ erzählt die wahre Geschichte eines Menschen, der auf sehr ungewöhnliche Weise zu seiner Sehbehinderung kommt! Auf Grund der Tatsache, dass er ein unerwünschtes Kind ist, wird sogar Schweigegeld vom Erzeuger an die erziehungsberechtigte Mutter gezahlt! Das Kind, welches man zwar in die Welt setzt, das aber keiner haben will, muss mit fünf Jahren wohl oder übel zu seiner Mutter, wo es zum einen seelisch misshandelt und zum anderen für Geld auch wieder abgeschoben wird. Es durchlebt eine der schlimmsten Phasen seines Lebens! In diesem Roman finden Sie zum einen die Straftaten, welche ganz besonders die Mutter des Kindes über Jahre hinweg begeht, und zum anderen die dazugehörigen Strafgesetze! Angefangen beim Schweigegeld, über Freiheitsberaubung in mehrerlei Hinsicht, bis hin zur jahrelangen Veruntreuung von Geldern, finden Sie hier alles, was einen spannenden Roman ausmacht! Dieser Roman hat regionalen Bezug und spielt vorwiegend in Würzburg!
Der Autor Jan Meiss wünscht Ihnen spannende Unterhaltung beim Lesen!