e-Book

Gary

und die unsichtbaren Tränen der Anderen

Jeanette Schmid
Romane & Erzählungen

Wenn wir genau hinschauen können wir sie vielleicht sehen. Die unsichtbaren Tränen derer, die meist lautlos weinen.
Da wir viel zu sehr mit uns selbst beschäftigt sind, nehmen wir sie meist gar nicht wahr. Wenn wir sie wahrnehmen, ignorieren wir sie, weil wegschauen immer der einfachere Weg ist.
Mit diesem Buch möchte ich den Leser zum Nachdenken anregen.
Jedes Tier hat es verdient, mit Achtung und Respekt behandelt zu werden. Auch Tiere empfinden Gefühle, wie Trauer, Schmerz oder Einsamkeit.
Ein Buch für Tierfreunde und solche, die es werden möchten, das garantiert unter die Haut geht.

Rezensionen

Gary öffnet Augen und Herzen

Jens Nickel
★★★★★

Selten habe ich einen Text oder ein Buch gelesen, der von einer solch aufrichtigen und ehrlichen Liebe zu den Tieren gekennzeichnet ist, wie es bei „Gary und die unsichtbaren Tränen der Anderen“ von Jeanette Schmid der Fall ist. Mir liegt ein gebundenes Exemplar in angenehmem Format vor; im Textdruck finden sich zwar geringfügige Formatierungsfehler (die in späteren Ausgaben sicher behoben sein könnten), welche mich beim Lesen aber nicht weiter gestört haben.

Denn in einfühlsamer, direkter, niemals belehrender, aber dafür verständlicher und greifbarer Sprache öffnet sich dem Leser die Sicht unserer Tiere auf uns Menschen und die von uns gestaltete Welt, in der sie gezwungen sind zu existieren. Und das ist – meistens – keine schöne Welt, die wir aber, jeder Einzelne von uns, verbessern könnten. Genau dies zu erkennen, dafür leistet Jeanette Schmid mit Kater Gary einen wichtigen Beitrag. Das Buch ist wie ein Spiegel, in dem man die ganze Würdelosigkeit des modernen Menschen sehen kann, die sich in seinem gedanken- und respektlosen Umgang mit den Tieren Tag für Tag wieder und wieder zeigt. Ohne die Natur und ihre Tiere jedoch sind wir nichts und verloren.

Diese Verbundenheit, die alles Lebende auf unserem Planeten vereint um das Überleben aller überhaupt erst zu ermöglichen, zu erkennen und zu achten, liegt verschüttet und verborgen in unseren Herzen. Gary hilft, diese Herzen zu öffnen, um unsere Würde zurückzuerlangen, indem wir alles Lebende wieder respekt- und liebevoll zu achten lernen.


 

Videos

Buchtrailer: Gary und die unsichtbaren Tränen der Anderen

01.01.2018
 
Wenn wir genau hinschauen können wir sie vielleicht sehen. Die unsichtbaren Tränen derer, die meist lautlos weinen. Da wir viel zu sehr mit uns selbst beschäftigt sind, nehmen wir sie meist gar nicht wahr. Wenn wir sie wahrnehmen, ignorieren wir sie, weil wegschauen immer der einfachere Weg ist. Mit diesem Buch möchte ich den Leser zum Nachdenken anregen. Jedes Tier hat es verdient, mit Achtung und Respekt behandelt zu werden. Auch Tiere empfinden Gefühle, wie Trauer, Schmerz oder Einsamkeit. Ein Buch für Tierfreunde und solche, die es werden möchten, das garantiert unter die Haut geht.