Paperback

Zielscheibe Mensch

Was Sie über Mobile Einsatzkommandos der Polizei nie wissen wollten

Joachim Kalz
Biografien & Erinnerungen

Sie sind ja überhaupt nicht neugierig. Ja genau, Sie meine ich.
Aber bei jedem amerikanischen Krimi und jedem Tatort sinnieren, ob das denn bei richtigen Einsätzen wirklich so zugeht.
15 Jahre Dienst in Spezialeinheiten des Landeskriminalamtes (LKA) und man erlebt mehr als die meisten Polizeibeamten in ihren vierzig Dienstjahren. Hier ist der Beweis.
Geiselnahmen, Entführungen, ein spektakulärer Banküberfall – leider mit Todesopfer - und verdeckte Ermittlungen würden allein schon reichen um ein Buch zu füllen. Da es sich hier aber um den Zeitraum von 1974 bis 1989 handelt, kommen noch RAF-Fahndungen, Terroristenfestnahmen und Demonstrationseinsätze hinzu.
Auch in den Personenschutz von Politikern wird Einblick gewährt.
Spannender als ein Kriminalroman!
Anfang der neunziger Jahre wurde das zweite Kapitel (auch Leseprobe) von RTL am Orginalschauplatz verfilmt und anschließend im Rahmen eines Sendereihe über ungewöhnliche und spektakuläre Einsätze und Erlebnisse von Polizeibeamten gesendet.

Rezensionen

Eine neue Perspektive

Stefan K.
★★★★★

Ein informatives und unterhaltsames Buch über einen Job den man sonst nicht so kennt.
Dieses Buch ist eine Empfehlung wert für alle die sich für das Thema „Polizei“ interessieren aber auch für alle die sich noch an die 70er und 80er Jahre erinnern oder die mehr darüber erfahren wollen.

Sollte man gelesen haben.

Man will es ja doch wissen!

Thomas A.
★★★★★

Der Titel ist verwirrend. Denn eigentlich erfährt man großteils all das, was man über die Arbeit von Observanten und verdeckten Ermittlern wissen will. Joachim Kalz plaudert aus der Schule ohne dabei wirklich so ins Detail zu gehen, dass ein Krimineller davon profitieren könnte.
In launigem Stil erzählt Kalz nicht nur von den Fällen sondern auch von den zwischenmenschlichen Höhen und Tiefen, wenn Polizisten oft tagelang auf engstem Raum zusammen Dienst machen. Dass dabei auch so mancher Seitenhieb auf unliebsame Kollegen oder Vorgesetzte ausgeteilt wird, ist logisch und menschlich. Aber auch das schafft Kalz ohne dabei untergriffig zu werden.
Insgesamt ein sehr gutes Buch, das auch einem Polizisten (wie mir) so manche unbekannte Seite unseres Berufes eröffnet. Mir wurde die Lektüre jedenfalls nie fad und ich kann das Buch daher nicht nur den am Polizeiberuf Interessierten weiter empfehlen!