Paperback

Leid und Leidverwandlung

Plädoyer für ein integratives Leidverständnis

Johannes Höggerl
Gesundheit, Familie, Lebenshilfe

Was ist eigentlich Leid? Wie entsteht es? Durch welche Vorgänge erzeugen wir es? Welche Arten existieren? Und: Wie kann Leid transformiert werden, damit es uns nicht mehr bzw. uns nur noch soweit belastet, um wieder sinnerfüllt leben zu können? Auf diese Fragen versucht das Buch Antworten zu geben.

Leid ist eine fundamentale, existenzielle Fragestellung, welche jeden Menschen in seinem Leben trifft. Dieser Ratgeber versucht im ersten Teil Leid zu deuten; im zweiten werden konkrete Strategien erklärt, wie Leid verstärkt oder verwandelt wird; der letzte Abschnitt legt mögliche positive Aspekte von Leid dar, die es für das Leben von Betroffenen haben könnte. Um diese Aufgabenstellung bewerkstelligen zu können, wurden zahlreiche wissenschaftliche Erkenntnisse aus dem Bereich der Psychologie, Medizin, Philosophie und Biologie eingearbeitet.

Der Autor, ein Rollstuhlfahrer, der unter Muskelschwund leidet, beschreibt Leid, seinen Umgang damit, wie er mit ihm leben lernte und was es ihn lehrte. Er möchte durch dieses Buch Hilfe, Kraft und Mut allen schenken, die Leid erleben.