e-Book

Geliebte Mumie

Psychedelische Krimis

Johannes O. Jakobi
Krimis & Thriller

Wer sich exzentrischen Beschäftigungen hingibt, gerät schnell in Ausnahmesituationen und da ist der Mord nicht weit. Die Kurzgeschichten dieses Bandes beschreiben anschaulich ein paar Beispiele dieser Art:
Mumien sind äußerst interessante Leichen, sozusagen vermummte Tote. Man weiß nie so genau, wer sich unter diesen düsteren Tüchern verbirgt. Trotzdem werden sie auf den einschlägigen Kunstmärkten dieser Welt für teures Geld gehandelt. Und was passiert, wenn sich jemand ausgerechnet in eine solche Mumie verliebt?
Auch der Markt für Schönheitsoperationen boomt. Hier tummeln sich Scharlatane mit falschen Versprechungen. Doch das erkennen die gutgläubigen Opfer erst, wenn etwas schiefgelaufen ist. Wen trifft die Schuld? Den Chirurgen, der seine Grenzen nicht kennt, oder den Patienten, der nimmersatt nach Vollkommenheit strebt?
Seit jeher existieren Liebesbeziehungen zwischen Schülerinnen und ihren Lehrern. Besonders im Sportunterricht kommt es bisweilen zu „Handgreiflichkeiten“. Hier endet das Ganze tödlich. Auf der Anklagebank des Lebens sitzen Protagonist und Antagonist einander gegenüber.
Im Spiel zwischen Liebenden scheint alles erlaubt. Das Maß des Genusses errechnet sich aus dem Abstand zwischen Entbehrung und der Befriedigung, getragen vom Nervenkitzel, wenn es um das eigene Leben geht. Was könnte wohl tödlicher sein als handgefertigte Pralinen, die man gemeinsam verzehrt?
Zu allen Zeiten haben sich Menschen vom schönen Schein verführen lassen. Ein Schöpfer von Reliquien will den Olymp der Unsterblichkeit erklimmen. Mit schlimmen Folgen.
Der Tod gehört zum Leben wie die Nacht zum Tage. Sein Erscheinungsbild als Mord ist ebenso vielfältig, wie es die Motive sind. Doch erst gilt es, den Mörder überhaupt dingfest zu machen.
Wenn sich die Crème der Halb- und Unterwelt zu ihrem ersten kriminellen Symposion versammelt, wird, wie könnte es auch anders sein, gefeiert und gemordet. Natürlich alles im exklusiven Ambiente.