"Jonna Steen" - Autor bei Tredition.de
 

Jonna Steen

Hinter dem Namen Jonna Steen verbirgt sich eine Autorin, die seit Kindesbeinen an Literatur liebt. Ihre Berufswahl fiel auf Diplom Sozialpädagogin mit systemischer Zusatzausbildung. So kommt es, dass Jonna seit nunmehr acht Jahren in ihrer Praxis für Paarberatung, Menschen zu neuer Liebe verhilft. Das Schreiben hat sie nie aufgegeben, sondern erfolgreich zu einem zweiten Standbein ausgebaut. Das Spannende: Sie verknüpft psychologische Hintergründe geschickt in ihren atemberaubenden Thrillern und in den Romanen, die sie unter einem zusätzlichen Namen schreibt.
Wenn sie nicht schreibt oder berät, verbringt sie die Zeit mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in einem alten Haus auf dem Land.

 

Neuigkeiten

Leserunde auf Lovelybooks

13.02.2019
 
Der Schrei der Füchsin kommt bei den Lesern hervorragend an. Leserstimmen:

Hennie schreibt:

Der Leser erfährt auf über 300 packenden Seiten in einer eindringlichen, anschaulichen Sprache eine unfaßbare Familienstory. Die Missbrauchs-Thematik wurde sehr sensibel und nachvollziehbar, ja logisch dargestellt. Ich bin von der guten Beobachtungsgabe der Autorin und der hervorragenden Umsetzung des komplexen Problems begeistert.
Die Erzählung der beklemmenden Geschichte fand in einer lebendigen, authentischen Kulisse an der Nordseeküste statt.
„Schrei der Füchsin“ ist ein gut gewählter Titel, weil sich der Bezug am Ende der Geschichte erschließt.


heavythrillingpolish meint:
Ein Thriller der Extraklasse! Von mir gibt es die Höchstbewertung und eine dringende Kauf-/Leseempfehlung!

Kurzmeinung: Sensationeller Thriller, der einen atemlos und aufgewühlt zurücklässt...
Einmal begonnen, nicht mehr weggelegt...
Ursprünglich wollte ich in den Thriller "Der Schrei der Füchsin" nur mal kurz reinlesen, und dann mein angefangenes Buch beenden. Pustekuchen. Das Buch zog mich von der ersten Minute an derart in den Bann, ich verlor Zeit und Raum, ließ meine Arbeit liegen, die ich in einer Nachtschicht wieder aufgeholt habe, Essen wurde auch überbewertet... Musste lesen.
Doch was macht den Thriller so besonders, dass ich dermassen ins Schwärmen komme, obwohl hunderte Thriller bereits durch meine Hände gewandert sind?

Helgas Bücherparadies: Wow, was für eine Geschichte. Die ging mir unter die Haut und ich musste manchmal innehalten. Sie hielt mich von Anfang bis Ende gefangen und erschütterte mich. Die Spannung war von Anfang an hoch und die dramatischen Ereignisse spitzen sich zu.
Es werden immer wieder Rückblicke gewährt, so dass man sich langsam ein Bild machen konnte, was in der Vergangenheit geschehen war. Aber auch die Gegenwart ist schockierend.
Der Plot und der Aufbau ist wahrlich eine Glanzleistung. Die Szenen sind real und authentisch dargestellt. Die Charaktere haben mich überzeugt.

Ein absolut überzeugender Thriller, spannend und schockierend.
💥💥💥💥💥

biggtat: Das düstere Cover ladet zum lesen ein und sowohl das Nordseeflair als auch die Charaktere sind sehr gut beschrieben! Sehr gutes Erstlingswerk einer mir noch unbekannten Autorin. Volle Punktzahl erreicht!
5 Sterne von 5!!!!
 

Newsletter auf NEtgalley

01.02.2019
 
Newsletter auf Netgalley "Der Schrei der Füchsin"
 

 

Presseberichte

Rezension auf Blog Helgas Bücherparadies

11.02.2019
 
Danke an den Blog, Helgas Bücherparadies, die den Schrei der Füchsin vorgestellt und rezensiert hat.
Meine Rezension

Der Schrei der Füchsin

Runa, leidenschaftliche Kiterin vergisst die Zeit und kann sich nur mit knapper Not aus der heran nahenden Flut auf eine Rettungsbake retten. Auch in ihrem Privatleben läuft es nicht so, wie es sein soll. Mit Damian hat sie sich einen Ehemann ausgesucht, der wie ihr Vater gewalttätig ist.
Runa musste mit 17 Jahren ihr Elternhaus verlassen und ihre 5 jährige Schwester Stella zurück lassen.
Das Verhältnis zu ihr ist gestört. Stella lebt in geordneten Verhältnissen, hat einen reichen Mann und einen 5 jährigen Sohn, den sie mit übertriebener Fürsorge umgibt.
Runa hütet ein Geheimnis. Sollte Stella je davon erfahren, würde es das Leben aller anderen verändern. Sie gibt das Geheimnis an Stellas Mann preis und das weitere Geschehen nimmt seinen Verlauf.

Welches gravierende Geheimnis umgibt die Schwestern? Mehr möchte ich wirklich nicht verraten.

Wow, was für eine Geschichte. Die ging mir unter die Haut und ich musste manchmal innehalten. Sie hielt mich von Anfang bis Ende gefangen und erschütterte mich. Die Spannung war von Anfang an hoch und die dramatischen Ereignisse spitzen sich zu.

Es werden immer wieder Rückblicke gewährt, so dass man sich langsam ein Bild machen konnte, was in der Vergangenheit geschehen ist. Aber auch die Gegenwart ist schockierend.

Der Plot und der Aufbau ist wahrlich eine Glanzleistung. Die Szenen sind real und authentisch dargestellt. Die Charaktere haben mich überzeugt.

Ein absolut überzeugender Thriller, spannend und schockierend.
💥💥💥💥💥+

 
Quelle: facebook

Newsletter auf Netgalley

02.02.2019
 
Newsletter von Netgalley "Der Schrei der Füchsin"

https://www.facebook.com/NetGalleyDE/photos/a.225916607801984/689760288084278/?type=3&theater