Paperback

Würde, Freiheit, Selbstbestimmung. Konzepte der Lebensrechtsdebatte auf dem Prüfstand

Josef Bordat
Philosophie

Frei und selbstbestimmt leben, das wollen wir alle. Unsere Würde geachtet und geschützt wissen, auch das wollen wir. Nur: Was bedeutet das? Schrankenlose Möglichkeitsräume oder ein Leben unter Bedingungen? - Der katholische Philosoph und Publizist Josef Bordat betrachtet die zentralen Begriffe der Lebensrechtsdebatte aus philosophischer, theologischer und biblischer Sicht.
 

Neuigkeiten

Buchgespräch

28.06.2021
 
KIRCHE IN NOT Deutschland

Mit Dr. Josef Bordat
Moderation: Anselm Blumberg

Es war ausgerechnet ein Aschermittwoch, der Beginn der österlichen Bußzeit im Jahr 2020, als das Bundesverfassungsgericht erklärte: Das Verbot der geschäftsmäßigen Förderung der Selbsttötung ist verfassungswidrig. Seitdem darf der deutsche Staat seine Bürger nicht mehr vor dem Freitod schützen. Unter anderem dieses höchstrichterliche Urteil veranlasste den katholischen Philosophen und Publizisten Josef Bordat zu seinem neuesten Buch. Er beleuchtet darin zentrale Begriffe der Lebensrechtsdebatte aus philosophischer, theologischer und biblischer Sicht. Das Buch trägt den Titel: „Würde, Freiheit, Selbstbestimmung – Konzepte der Lebensrechtsdebatte auf dem Prüfstand“. Der Verteidiger des Lebensschutzes hat sein Buch im Fernsehstudio von „Kirche in Not“ im Gespräch mit Anselm Blumberg vorgestellt.
 

 

Presseberichte

Gewichtige Argumente

14.06.2021
 
Mit "Würde, Freiheit, Selbstbestimmung" hat der Autor ein Buch vorgelegt, das für Durchblick sorgt und Orientierung bietet sowie alle, die sich in die öffentlichen Diskurse einbringen wollen, mit gewichtigen Argumenten versorgt.

Stefan Rehder: Rezension zu "Würde, Freiheit, Selbstbestimmung", in: LebensForum. Zeitschrift der Aktion Lebensrecht für Alle e.V. (ALfA), Nr. 137 (1/2021), S. 31.
 
Quelle: LebensForum. Zeitschrift der Aktion Lebensrecht für Alle e.V. (ALfA)