"Kopf hoch und klar sehen" von Judith Bolz
e-Book

Kopf hoch und klar sehen

Sieben Schlüssel für Eltern, Erzieher und Lehrer, Kinder in digitalen Zeiten zu begleiten

Judith Bolz
Lernen & Nachschlagen, Fachbücher, Geschenkbücher

„Nimm den Kopf hoch beim Sehen und schau in die Welt“, vermittelt die Autorin Judith Bolz in ihrem Buch Kopf hoch und klar sehen. „Sieh weniger auf das Handy, sondern geh in unmittelbare Beziehung mit Dingen und Menschen, statt den Blick gebannt auf den Bildschirm zu halten.“
Seit 30 Jahren arbeitet Judith Bolz im Themenbereich Sehen und Sehweisen und gibt Seminare zum gesunden Sehen. Dabei beobachtet sie, dass nicht nur Erwachsene, sondern schon Kinder unter der Belastung durch die Nutzung digitaler Medien leiden. Sie stellt fest, dass der intensive Gebrauch der Medien von Kindesbeinen an, Risiken und Nebenwirkungen der kindlichen Entwicklung mit sich bringt und belegt dies mit vielen aktuellen Studien.
Ihr Buch klärt über diese Risiken für die Augen, das Gehirn und die Psyche auf und hält vielfältige Lösungen bereit.
Das liebevoll bebilderte Buch gibt Eltern und Pädagogen sieben Schlüssel an die Hand, Kinder beim Wachsen in digitalen Zeiten zu begleiten. Im umfangreichen Praxisteil findet der Leser viele Sehspiele und Übungen zur Stärkung der Sehkraft und des Lernvermögens von der Kita bis zur Schule.

Rezensionen

5,0 von 5 Sternen HILFE: digitale Medien schaden unserem Sehvermögen u. Wohlbefinden

larangelika
★★★★★

Aber man kann was dafür tun, um wieder klar zu sehen.
Ich dachte immer, dass ich als Mutter schon weiß, wie sich die Sehfähigkeit meiner Kinder entwickelt und war davon überzeugt, dass die Kleinen mit zwei, drei Monaten perfekt sehen können. Umso überraschter war ich, als ich in „Kopf hoch und klar sehen“ las, dass diese Entwicklung deutlich länger dauert und der positive Verlauf von vielen Faktoren abhängt UND darüber hinaus die Gesamtentwicklung des Menschen beeinflussen kann. Umso kritischer sehe ich, und auch mit Besorgnis, dass schon kleinste Kinder mit Smartphone und Tablet hantieren. Wie soll das in Zukunft werden, da man doch die Digitalisierung der Schulen stark vorantreiben möchte? Zeitgeist vs. Gesundheit? Eine große Herausforderung und eine Gratwanderung allemal.
Und so kommt das Buch von Judith Bolz m. E. im richtigen Moment auf den Markt. Es liefert eine sehr gute Unterstützung für alle, die mit Kindern zu tun haben in einer Zeit, in der wir digitale Medien nicht mehr aus dem Alltag verbannen können.
Ich selbst las das Buch, weil ich seit langem mit eigenen Augenproblemen zu kämpfen habe, die eindeutig auf die Arbeit am PC zurückzuführen sind. Und ich bin für jede Anregung, mir selbst zu helfen, dankbar. Die Lektüre hat mich überrascht und überzeugt.
Ich finde dieses Buch ausgesprochen gelungen! Man merkt, wie viel Arbeit die Autorin da hineingesteckt hat. Und weil ich nicht so ohne weiteres allem Glauben schenke, was ich lese oder man mir rät, habe ich die Übungen im Buch allesamt ausprobiert. Ich wählte mir Übungen aus, die ich inzwischen regelmäßig mache. Die positive Wirkung hat nicht lange auf sich warten lassen – und das wiederum überrascht nicht, wenn man das Buch gelesen hat.
Ich habe es bereits einigen meiner Bekannten wärmstens empfohlen. Allesamt Menschen, die viel Bildschirmarbeit leisten müssen und häufig auf dem Tablet oder iPad oder dem Smartphone auf Geschäftsreisen ihre e-Mails checken, lesen und beantworten. Eine unglaubliche Belastung für die Augen – mit weitreichenden Folgen für das Allgemeinbefinden: Kopfschmerzen, Nackenprobleme, verspannte Schultern u. Gesichtsmuskeln u. v. a. m. …
Man muss das Buch einfach lesen, denn es überzeugt nicht nur durch die einfach verständliche Sprache und Klarheit der Zusammenhänge, sondern gibt wertvolle Hilfen an die Hand (zahlreiche Übungen, die jedes Kind machen kann), damit man wieder „klar sieht“.
Ein Highlight sind für mich die Zeichnungen, die die Autorin selbst gefertigt hat. Das hebt das Buch meiner Meinung nach auf dem Meer der Ratgeber deutlich hervor.


 

Neuigkeiten

Judith Bolz zu Gast in der "Aktuelle Stunde Bergisches Land"

13.03.2020
 
Autorin Judith Bolz war mit ihrem Buch "Kopf hoch und klar sehen" zur "Aktuelle Stunde Bergisches Land" eingeladen. Gezeigt wird ein informativer Beitrag für Eltern, Erzieher und Lehrer sowie für die jungen Nutzer digitaler Medien: Kinder und Jugendliche.
Jetzt anklicken und anschauen!
 

Elternhilfe im Digitalstress

11.12.2019
 
Noch druckfrisch ist das Buch von Judith Bolz, und schon gibt es die erste Rezension. Auf www.heilnetz.de schreibt Conny Dollbaum-Paulsen: "Wer Kinder hat, kennt die Faszination, die Bildschirme und Displays auf Kinder ausüben – und weiß, was passiert, wenn der Faszination zu oft nachgegeben wird. Judith Bolz, Diplom Pädagogin und Coach mit dem Schwerpunkt SEHEN hat ein interessantes, hilfreiches und absolut notwendiges Buch geschrieben, das für Eltern wie Pädagog*innen gleichermaßen entspannt-entspannende Pflichtlektüre sein sollte." [Zitat Ende]
Den ganzen Artikel können Sie unter dem angegebenen Link lesen.
 

 

Videos

Buchvorstellung Kopf hoch und klar sehen

01.01.2020
 
Nimm den Kopf hoch beim Sehen und schau in die Welt“, vermittelt die Autorin Judith Bolz

„Sieh weniger auf das Handy, sondern geh in unmittelbare Beziehung mit Dingen und Menschen,
statt den Blick gebannt auf den Bildschirm zu halten.“