Hardcover

Schwarze Schmetterlinge in meinem Kopf

Mein langer Weg aus der Depression

Judith Nürnberger
Biografien & Erinnerungen

„Ich glaube jetzt verliere ich endgültig den Verstand.“ schreibt Judith Nürnberger im Januar 2012 an ihre Familie. In ihrem Buch „Schwarze Schmetterlinge in meinem Kopf“ schildert sie episodenhaft ihr Leben mit dem Krankheitsbild „Rezidivierende depressive Störung“. Außerordentlich offen und ungeschönt erzählt sie, wie sie sich vom Auftreten der ersten Symptome bis zur Bewilligung ihrer Erwerbsminderungsrente vollkommen verändert hat. Von einer selbstbewussten Frau, die als Bürodienstleisterin professionellen und engen Kontakt zu ihren Kunden pflegte veränderte sie sich zur Minijobberin und durch die Depressionen zu einer streckenweise hilflosen Person, die letzten Endes nicht nur ihren Job sondern auch ihre Ehe aufkündigte.