e-Book

Zentralfriedhofs-Führer

Den Wiener Zentralfriedhof individuell entdecken

Jürgen Heimlich
Politik & Geschichte, Reise & Abenteuer, Geschenkbücher

Ich wohne seit 1998 in der Nähe des Wiener Zentralfriedhofes. Es hat sich mit den Jahren ergeben, dass ich ein immer stärkeres Interesse für diesen imposanten Friedhof entwickelte. Nicht wenige Touristen tummeln sich zu allen Jahreszeiten an konzentrierten Punkten. Gleichzeitig entgehen diesen Spaziergängern die zahlreichen entdeckenswerten Aspekte, welche diesen Friedhof so bemerkenswert machen.

Mit diesem Zentralfriedhofsführer möchte ich meinen Lesern einerseits die wichtigsten Abteilungen und sehenswerten Einrichtungen des Friedhofes nahe bringen. Andererseits gehe ich gemeinsam mit Ihnen fünf Routen, welche an vielen von Touristen und „normalen“ Friedhofsgängern nicht bekannten Punkten des Friedhofes vorbeiführen, die nicht nur entdeckenswert sind, sondern zu einem längeren Verweilen und zum Nachdenken einladen. Jede dieser Routen kann freilich adaptiert werden, sodass eine individuelle Note entstehen mag.

Machen Sie sich auf und entdecken Sie den Wiener Zentralfriedhof auf ungewöhnliche Art und Weise. Wenn Sie sämtliche fünf Routen – egal in welcher Reihenfolge, und ganz im Sinne Ihrer individuellen Vorstellungen – abgehen, dann haben Sie viele wertvolle Ingredienzien des Wiener Zentralfriedhofes entdeckt. Angefangen vom buddhistischen Friedhof über den Babyfriedhof, die russisch-orthodoxe Abteilung, den Park der Ruhe und Kraft, bis zu Soldatengräbern, Gräbern im Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus, dem neujüdischen Friedhof, dem israelitischen Friedhof, dem evangelischen Friedhof, und vielen weiteren bedeutsamen Plätzen.

Es würde mich sehr freuen, wenn durch diesen Wiener Zentralfriedhofsführer viele Menschen den imposanten Friedhof auf individuelle Weise – und also auch abseits von den üblichen „Trampelpfaden“ - entdecken, und wer weiß, vielleicht begegnen wir uns ja eines Tages, und plaudern ein wenig miteinander…

Das Audio-book wird von Juliane Ahlemeier gesprochen, und mit „Schwebende Klänge, Vol. 2“ (Arnd Stein) kongenial ergänzt. Es vermag die Hörerin / den Hörer behutsam und entspannt in die Welt des Wiener Zentralfriedhofes, und auf individuelle Entdeckungsreise dieses zweitgrößten Friedhofes Europas einzuladen. Machen Sie die Probe aufs Exempel und hören Sie mal rein!

Rezensionen

Eine gute Idee

Holger S.
★★★★

Der Verfasser dieses kleinen Führers hatte eine gute Idee, das Augenmerk der Wien-Besucher auf die Besonderheiten des Zentralfriedhofs abseits der Ehrengräber zu lenken.

Trotz mehrerer Wien-Besuche habe ich es bisher noch nicht geschafft, auch den Zentralfriedhof in mein Programm einzubauen. Nach der Lektüre dieses Führers aber ist mein Interesse geweckt worden, den Zentralfriedhof unbedingt zu erwandern und die Hinweise des Autors in die Besichtigung einzuplanen.

Besonders die schönen Fotos des Friedhof-Führers haben es mir angetan. Nützlich sind die ausführlichen Hinweise im Serviceteil, die eine Orientierung erleichtern.

Schade nur, dass es diesen Führer (noch?) nicht in einer gedruckten Version gibt.