"Blick auf den Nil" von Karim Lardi
Paperback

Blick auf den Nil

Roman

Karim Lardi
Romane & Erzählungen

Kairo 2010: Laura Talbrück, eine angehende deutsche Archäologin, begibt sich nach Ägypten, um ein Forschungsjahr unter der Leitung des renommierten Archäologen und Orientalisten Professor Eric Sander zu absolvieren. Während ihres Aufenthalts erlebt sie den unvermeidlichen Zusammenbruch der Herrschaft „des letzten Pharao“ (so nannten manche Medien bezeichnenderweise den damals amtierenden ägyptischen Präsidenten).
Die deutsche Protagonistin Laura kommt in einer Zeit allgemeiner Krisenhaftigkeit, die sich im Laufe des Romans sukzessive steigert, bis sie in der historischen ägyptischen Revolution vom 25. Januar kulminiert, in der die sich bis dahin ungekannte bzw. verachtete politische Kraft der Jugend schlagfertig und explosiv manifestiert.
Lauras Liebesbeziehung zu dem jungen ägyptischen Blogger und Fotojournalisten Sherif Nabhan, einem Mitbewohner in dem Haus Nile View, versetzt sie in die Position einer Beobachterin, deren Beobachtungen und Erlebnisse ein Schlaglicht auf ungebremste Perpetuität politischer und sozialer Missstände, die diese Ära prägten, werfen.