"Karin Storrer" - Autor bei Tredition.de
 

 

Karin Storrer

Geboren wurde ich im Jahr 1948 in einem kleinen Ort in der Westpfalz.
Meine drei Kinder sind erwachsen und ich bin stolze Großmutter von 6 Enkeln.

Mit 50 Jahren nahm mein Leben eine große Wende. Hatte ich in früheren Zeiten nie etwas mit Landwirtschaft und Tieren zu tun, lernte ich nun meinen zweiten Mann kennen, der neben seinem Beruf noch einen Bauernhof mit Schafen und Lamas führte.
Erstaunt über mich selbst habe ich feststellen müssen, dass in mir eine verborgene Liebe zu großen und kleinen Tieren schlummerte und dass der Umgang mit den Vierbeinern viel Freude und Ausgeglichenheit in mein Leben brachte.

Heute betreiben wir gemeinsam eine sogenannte Nutztierarche und kümmern uns um die Erhaltung der vom Aussterben bedrohten Nutztierrassen.
Wer unsere Tiere kennenlernen möchte, kann das mit einem Klick auf www.nutztierarche-storrer.com tun.

Was hat mich nun dazu gebracht, mich an einem Buch zu versuchen?

Geschrieben habe ich schon immer gerne. Zeitungsartikel, Texte für Imagebroschüren usw. Aber ein Buch, das ist schon eine andere Hausnummer. Geholfen hat mir dabei mein Eselfohlen.

Happy, ein Poitou-Eselfohlen, hatte einen schweren Start ins Leben. Die Mutter hatte sie abgewiesen. Ich musste sozusagen Mutterstelle einnehmen und sie mit der Flasche aufpäppeln.

Wir teilen so viele Erlebnisse, schöne und weniger schöne, lustige und manchmal auch traurige, die unbedingt in Wort und Bild festgehalten werden mussten.

Happy erzählt in ihrem Tagebuch selbst über diese Erlebnisse und Erfahrungen in ihrem ersten Lebensjahr und über eine ganz besondere Freundschaft zu einem kleinen Lämmchen, die auch nach einem Jahr noch anhält.

Es ist ein Buch geworden, das nicht nur für Kinder geschrieben wurde. Auch Erwachsene werden beim Lesen oftmals schmunzeln, vielleicht auch mal eine kleine Träne verdrücken müssen.