"Karl Gjellerup" - Autor bei Tredition.de
 

Karl Gjellerup

Karl Adolph Gjellerup wurde am 02.06.1857 in Roholte geboren, er starb am 11.10.1919 in Klotzsche bei Dresden.Gjellerup studiert bis 1878 Theologie und sollte eigentlich wie sein Vater Pastor werden. Durch den Einfluss von Georg Brandes und Charles Darwin gibt er seinen Beruf auf und bereist Russland, Griechenland, Italien und Deutschland. 1892 lässt er sich in Dresden nieder und publiziert den Großteil seiner Werke in deutscher Sprache. 1918 wird Gjellerup der Nobelpreis für Literatur verliehen. Gjellerups Werk spiegelt Themen christlicher und buddhistischer Lehren wider.Quelle: Wikipedia