Paperback

UGANDA

Notizen zu einer Reise im Winter 2018

Katharina Füllenbach
Reise & Abenteuer

Vor mehr als hundert Jahren bezeichnete Winston Churchill Uganda in seinem 1908 veröffentlichten Reisebericht als die Perle Afrikas. Seitdem ist viel Wasser den Nil hinunter geflossen und das Land hat nach seiner Unabhängigkeitserklärung 1962 eine wechselvolle und häufig genug weniger erfreuliche Geschichte erlebt. Erst seit einigen Jahren ist der Bürgerkrieg im Norden Ugandas weitgehend beendet und das Land rückt seitdem bei westlichen Reisenden wieder mehr ins Blickfeld des Interesses. Zahlreiche Nationalparks und die Möglichkeit des Gorillatrackings machen es zudem zu einem attraktiven Reiseziel nicht nur für ausgewiesene Liebhaber afrikanischer Sehnsuchtslandschaften.

Die Autorin Katharina Füllenbach legte im Gegensatz dazu den Schwerpunkt ihrer Reise im Januar und Februar 2018 auf die Lebensumstände der Bevölkerung. Es war daher naheliegend, dass sie bei ihrer Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln in erster Linie Städte und Dörfer besuchte und sich mit den Lebensgewohnheiten der unterschiedlichen Ethnien und Volksstämme beschäftigte, die dem heutigen Nationalstaat Uganda seine große ethnische Vielfalt bescheren. Die Geschichten und Erlebnisse dieser rund sechswöchigen Reise durch das Land beschreibt sie mit Humor und scharfer Beobachtungsgabe, ebenso wie die Erfahrungen wenn man unverschuldet Opfer einer Straftat wird und bei den örtlichen Sicherheitsbehörden darauf besteht, dass das Verbrechen nicht nur in einem pro forma Protokoll erfasst wird, sondern tatsächlich auch Ermittlungen aufgenommen werden. Aus all diesen Episoden und Begebenheiten hat sie ein faszinierendes und lesenswertes Reisetagebuch gemacht, das nicht nur Afrikareisende interessieren wird.
 

Veranstaltungen

Völkerundemuseum Hamburg: Lesung

Beginn: 07.06.2018, 18:30 Uhr
Ort: Thomas Müller Saal im Völkerundemuseum Hamburg  
Katharina Füllenbach verreist gerne und schreibt über ihre Erlebnissse und Erfahrungen informative und kurzweilige Berichte, die zum Teil als Bücher veröffentlicht wurden. In ihrer Publikationsreihe "Reisepostillen" sind mittlerweile sechs Reisebücher erschienen zu Iran, Togo, Osttürkei, Kirgistan, der Krim und Uganda.

Aus der jüngsten Veröffentlichung "UGANDA - Notizen zu einer Reise im Winter 2018" wird sie am 7. Juni 2018 ab 18.30h im Thomas-Müller-Saal des Völkerkundemuseums Hamburg vorlesen und im Gespräch die Fragen der Besucher beantworten.

Im Anschluß an die Veranstaltung lädt der Freundeskreis zu einem kleinem Umtrunk.

Der Eintritt ist frei nach vorhergehender Anmeldung unter Tel. 040 428 879 687 oder freundeskreis@mvhamburg.de
 

 

Neuigkeiten

Seit Mai 2018 in Folge auf Platz 1 der zehn besten Uganda Bücher

03.08.2018
 
 

Uganda Buch im ranking

31.05.2018