Hardcover

Vitamin V wie Wohnung

Katja Heimann
Romane & Erzählungen

Eine Explosion – und plötzlich ist das Haus, in dem Nora und ihr Sohn Colin leben, unbewohnbar. Kurzerhand bringt ein Bekannter die beiden im Haus seiner Freunde unter, die gerade im Urlaub sind und nichts von ihrem Glück ahnen. Und als sie wiederkommen, leben zwei Fremde in ihrem Haus.
Das ist der Anfang einer unfreiwilligen Wohngemeinschaft, in der es mitunter ordentlich knirscht.
Jetzt muss Nora den Alltag in der neuen und ihr nicht immer freundlich gesonnenen Umgebung bewältigen, eine Wohnung suchen und nebenbei unbedingt verhindern, dass ihre berufliche Existenz zerstört wird. Immerhin: Bei Eggert findet sie Unterstützung und anregende Gesellschaft, und auch der unkomplizierte Gemüsehändler Thies wird rasch ein guter Freund.
Und dann sorgen ein Lego-Auto, ein ungeschickter Baggerfahrer und ein kräftiges Gewitter dafür, dass alles noch schlimmer wird …
 

Veranstaltungen

Lesung in Hildesheim, 23.02.2018

Beginn: 23.02.2018, 19:30 Uhr
Ort: Ameis Buchecke, Andreaspassage, Hildesheim  
Ich lese am 23. Februar 2018 bei Ameis Buchecke in der Hildesheimer Andreaspassage. Außer Buchvergnügen gibt es Getränke und Knabberkram, alle Zutaten für einen schönen Abend sind also vorhanden.
 

 

Neuigkeiten

Interview mit der Autorin Katja Heimann

07.01.2018
 
Ann-Bettina Schmitz hat mich für ihr Blog, in dem sie Autoren und Bücher vorstellt, interviewt. Themen: warum ich "Vitamin V wie Wohnung" geschrieben habe, die Wohnungssuche, das Leben in Irland und so einiges mehr.
 

 

Presseberichte

Rezension von "Vitamin V wie Wohnung" bei Ardeija

12.01.2018
 
„Katja Heimanns Debüt ist ein warmherziger Unterhaltungsroman, der sich leicht und locker wegliest und gekonnt die Balance zwischen Hamburger Sommeridyll und kleinen wie größeren Alltagsdramen wahrt.“
„Katja Heimanns Debüt ist ein warmherziger Unterhaltungsroman, der sich leicht und locker wegliest und gekonnt die Balance zwischen Hamburger Sommeridyll und kleinen wie größeren Alltagsdramen wahrt. Heimann hat dabei vor allem ein Händchen für die oft bis zum Slapstick gesteigerte Situationskomik von Chaos und Pannen, ganz gleich, ob es um Kinderstreiche, Handwerkerungeschick, Haushaltsunfälle oder das Festhängen in einer alles andere als hilfreichen Telefonhotline geht.
(...)
In erster Linie lebt der Roman aber von seinen liebevoll gezeichneten und oft auch sympathischen Figuren, die durch einen interessanten erzählerischen Kniff aus den verschiedensten Blickwinkeln beleuchtet werden: Die Heldin Nora fungiert über weite Strecken als Ich-Erzählerin, doch immer wieder kommen in der dritten Person auch die Perspektiven anderer zu ihrem Recht.
(...)
Um ein bisschen Sommerstimmung in den derzeit so trüben Winter zu holen und sich heitere und gefällige Lektüre zu gönnen, ist Vitamin V wie Wohnung also bestens geeignet. Entspannter Lesespaß ist garantiert!“
 
Quelle: Ardeija: Streifzüge durch die Welt der Bücher