Paperback

Eins werden eins sein

Einer ganzheitlichen Therapie auf der Spur

Klaus-Ingbert Wagner
Religion & Spiritualität, Gesundheit, Familie, Lebenshilfe, Fachbücher

Ein Grundlagenwerk für ganzheitliches Leben und Therapie

"Ganzheitlich” und "Alles ist eins” - wer kennt sie nicht, diese beliebten Begrifflichkeiten, die uns nicht nur in alternativen Kreisen, sondern auch im täglichen Leben immer häufiger begegnen.

Doch was bedeutet es wirklich, Ganzheit in all ihrer Konsequenz im Leben und in der Therapie zu verwirklichen? Der Autor Klaus Ingbert Wagner setzt sich mit dieser Frage intensiv auseinander und plädiert für die gleichwertige Einbeziehung von Körper, Energie, Psyche und Spiritualität. Dazu entwickelt er ein vierstufiges Modell und zeigt dessen Relevanz für Alltag und Praxis. Anhand von zahlreichen Schaubildern und Fallbeispielen macht er deutlich, dass ganzheitliche Therapie methoden- und schulübergreifend arbeiten muss, um diesen Namen wirklich zu verdienen.

Klaus Ingbert Wagner, selbst seit vielen Jahren als Heilpraktiker, Ausbilder und Tai Chi-Lehrer tätig, verbindet dabei persönliche Erfahrungen mit umfangreichem Wissen über östliche Spiritualität, westliche Psychotherapie, Energiearbeit, Naturheilkunde sowie Schulmedizin. Entstanden ist so ein anschauliches und gut verständliches Standardwerk, das sich in seiner Themenvielfalt sowohl an Therapeuten als auch an interessierte Patienten und Laien richtet.


Das sagen bekannter Fachleute über das Buch:

“Das umfangreiche Wissen und die vielfältigen persönlichen Erfahrungen des Autors mit unterschiedlichen Heilungssystemen sind die Quellen dieses mit Leidenschaft geschriebenen Buches.”
Werner Bock, Psychologischer Psychotherapeut, Ausbilder in Gestalttherapie, Supervisor, Buchautor, Würzburg.

“Dieses Buch trägt zur Erkenntnis bei, wie das selbstverursachte menschliche Leiden zu mindern ist, vor allem dadurch, viele von den Mechanismen zu erhellen, die an seiner Entstehung beteiligt sind.”
Dr. Alexander Poraj (Nachfolger von Willigis Jäger), Theologe, Zen-Meister, Leitung Benediktushof, Buchautor, Holzkirchen

“Ich freue mich sehr, dass in diesem Buch über einen ganzheitlichen Ansatz in der Betrachtung von Therapie, Leben und Gesellschaft das Familienstellen einen so wichtigen und lebendigen Platz einnimmt “
Jakob Schneider, Pädagoge, Familienaufsteller, Ausbilder, Supervisor, Buchautor, München

“Durch die in diesem Buch beschriebene Verbindung von Ost und West entsteht ein Therapie- und Lebensweg, der im besten Sinne ganzheitlich ist.”
Jumin Chen, Tai Chi- und Qi Gong-Meister, Ausbilder, Buchautor, Salzburg