Paperback

Die ultimative Reise

Jäger der Angst

Klaus Wichert
Science Fiction, Fantasy & Horror

Man schreibt das Jahr 2126. Als Mia bei der Geburt ihres Sohnes eine Nahtoderfahrung erlebt, ahnt sie noch nicht, wie sehr sich daraufhin ihr Leben verändern sollte. Erst als sie sich von ihrem Bruder Luca aus ihrem eigenen Apartment entführen lassen muss, beginnt sie die Tragweite dessen zu begreifen, was sie drüben in der anderen Dimension erlebt hat. Sie weiß sich keinen besseren Rat und beschließt, die Polizei einzuschalten.
Die ist derweil mit der Suche nach einer kriminellen Vereinigung beschäftigt, die offensichtlich mit unlauteren Methoden einen gefährlichen politischen Machtwechsel anstrebt. Das Team um Polizeiagent Aang steht unter Zeitdruck. Schnelles, entschlossenes Vorgehen ist erforderlich. Konkrete Anhaltspunkte gibt es aber nur wenige. Wird es Aang mit Hilfe einer Künstlichen Intelligenz gelingen, die Beeinflussung durch die Kriminellen rechtzeitig zu unterbinden?
Da meldet sich Mia bei seiner Behörde. Vor einem Treffen mit der jungen Frau lässt Aang routinemäßig deren Wohnung von seinen Experten checken. Das Ergebnis zwingt ihn zum sofortigen Handeln: Die Räumlichkeiten sind komplett verwanzt. Die Frau und ihr Neugeborenes müssen dringend in Sicherheit gebracht werden. Gibt es etwa eine Verbindung zu der von Aang gesuchten Gruppe?
In ihrem Unterschlupf erfährt Mia sehr viel Wissenswertes über die gesellschaftliche Konstruktion der Wirklichkeit aus buddhistischer und quantenphilosophischer Sicht. Sie lernt darüber die Bedeutung der Angst richtig einzuordnen und erfährt, wo in der Welt dieses Phänomen noch immer am ehesten anzutreffen ist. Mia fasst einen folgenschweren Entschluss.
Unterdessen gewinnt der Einsatz der Technologie für die polizeilichen Ermittlungen zunehmend an Bedeutung. Doch dass dabei eine ganz praktische Anwendung der Quantenphysik von entscheidender Bedeutung sein könnte, darauf wäre Aang im Traum nicht gekommen. Und so findet er schließlich in dem Versteck der Gejagten – nichts.

Rezensionen

Vorsicht!

Yvonne Funk
★★★★★

Das Buch wird Deinen Horizont erweitern!!
=> nix für Weicheier!!!

Ein „must read“

Linda S
★★★★★

Die ultimative Reise – absolut fesselnd. Dabei ist es erst Episode 1. Da „uns“ die Angst wohl noch länger in Atem halten wird, dürfen wir sicher alle mit Episode 2 rechnen.

Der Schreibstil – vergleichbar mit den ganz großen Science-Fiction Autoren – packt den Leser von der ersten bis zur letzten Seite. Bisher nicht oder nur unzureichend adressierte Wahrheiten hat der Autor in eine aufregende Story verpackt.

Ein „must read“ für alle, die in den sogenannten Qualitätsmedien einen politisch ungefärbten Blick auf unsere Gegenwart und Zukunft vermissen und auf einmalige Weise einen Blick hinter die Kulissen werfen wollen.

Ich würde mir wünschen, dass das Werk von Entscheidern gelesen wird – und natürlich von allen, die an einer lebenswerten Zukunft mitbauen wollen.

Ein „must read“

Linda S
★★★★★

Die ultimative Reise – absolut fesselnd. Dabei ist es erst Episode 1. Da „uns“ die Angst wohl noch länger in Atem halten wird, dürfen wir sicher alle mit Episode 2 rechnen. 😊

Der Schreibstil – erinnert an die ganz großen Science-Fiction Autoren – packt den Leser von der ersten bis zur letzten Seite. Bisher nicht oder nur unzureichend adressierte Wahrheiten hat der Autor in eine aufregende Story verpackt.

Ein „must read“ für alle, die in den sogenannten Qualitätsmedien einen politisch ungefärbten Blick auf unsere Gegenwart und Zukunft vermissen und auf einmalige Weise einen Blick hinter die Kulissen werfen wollen.

Ich würde mir wünschen, dass das Werk von Entscheidern gelesen wird – und natürlich von allen, die an einer lebenswerten Zukunft mitbauen wollen.