"Kurt A. Freischläger" - Autor bei Tredition.de
 

Kurt A. Freischläger

Kurt A. Freischläger ist jetzt Rentner und hat viele Jahre in der Sozialarbeit gearbeitet. Als Heilpädagoge war er sowohl im Kindergarten, als auch in einer Werkstatt für behinderte Menschen tätig.
Dieses Buch ist seine zweite Veröffentlichung.
 

Veranstaltungen

Lesungen an außergewöhnlichen Orten

Beginn: 25.06.2019, 17:00 Uhr
Ort: Uniklinik, Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Kerpener Straße 62, 50937 Köln  
Dr. Semler, ist Privat-Dozent der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, der den Autor Kurt Freischläger anregte, das Buch "Herzenswunsch" zu schreiben. Am Dienstag, den 25.06. um 17:00 Uhr kann der Autor nun dieses Buch im Rahmen einer Lesung präsentieren.


Weitere interessante Orte wurden bereits gefunden, an denen Kurt Freischläger seine Lesereihe fortsetzt.
Am 20.6.2019 in einer Kölner Seilbahn, dann weiter zu der Kölner Mongolenhorde Köln Heimersdorf, wo Kurt Freischläger in einem Mongolenzelt sein Buch liest. Vorgesehen ist noch auf dem Vorplatz (Roncalliplatz) am Kölner Dom, im Kronleuchtersaal des unterirdischen Köln, am 27.7.2019 um 13.00 Uhr. Die Lesung ist vor einer Führung der Abwasserkanäle Köln und leider nicht öffentlich. In einem Paternoster und einer Oldtimergarage sowie bei der Kölner Feuerwehr.
Termine und Orte werden an dieser Stelle rechtzeitig bekanntgegeben.
 

Lesungen an außergewöhnlichen Orten

Beginn: 20.06.2019, 14:30 Uhr
Ort: Zeltstadt der Mongolenhorde, Köln-Heimersdorf, Nettesheimerstr.145  
Im Rahmen seiner Lesereihe an außergewöhnlichen Orten liest Autor Kurt Freischläger aus seinem Buch "Herzenswunsch" auch bei den Mongolen.
Um 14:30 Uhr kann man seiner Lesung lauschen und mit ihm sprechen.
 

Lesungen an außergewöhnlichen Orten

Beginn: 20.06.2019, 11:00 Uhr
Ort: Rheinseilbahn Köln  
Autor Kurt Freischläger hat sich für die Präsentation seines neuen Buches "Herzenswunsch" etwas ganz Besonderes ausgedacht: Er liest an ungewöhnlichen Orten in ganz Köln aus seinem Buch.
Begleitet wird er dabei von einem Kameramann. Im Fall der Lesung in der Seilbahn ist dies sehr wichtig, denn in der Kabine ist für Zuhörer kein Platz. Die Aufnahme wird später auf YouTube zu sehen sein.
Nichts spricht jedoch dagegen, den Autor vor dem Start in Köln-Riehl an der Seilbahnstation oder am Ziel in Köln-Mülheim zu treffen.