Paperback

Blutende Schöpfung

Kurt Pachl
Romane & Erzählungen

Nach großen Ölunfällen stehen sie im eisigen Wind und zähem Schlamm, um einen kleinen Teil der Vögel zu retten. Sie fluchen, zittern, weinen und beten. Quälende Bilder von Aktionen gegen Tierversuche und Massentierhaltungen. Dramatische Szenen bei Einsätzen gegen Robbenschlächter und japanische Wal- und Delfinjäger. Für viele Tier- und Umweltaktivisten ist der junge, hünenhafte und charismatische Bodo ein Fels in der Brandung. Zusammen mit seinem IT-Freund Marco und vielen Aktivisten der „Earth Liberation Front“ werden sie vom FBI gefangen genommen. Die achtzehnmonatige Hölle von „Little Guantanamo“ brennt sich tief in die Seelen der Aktivisten ein.
Kurz danach folgt für Bodo das nächste Schlüsselerlebnis: Der Tod seines Kindheits- und Jugendfreundes Ewald nach einer Aktion gegen Robbenschlächter. Bei seinen Reisen durch China, Indonesien, Australien, Japan, Indien und Afrika entsteht ein weitverzweigtes Netz von Aktivisten mit zum Teil ungewöhnlichem Fachwissen. Ole Björndal, der Mann mit den Katzenaugen, wird Bodos engster Begleiter.
Die Handlung dieses Buches gibt Einblicke in die Seelen einer großen Anzahl Aktivisten mit höchst unterschiedlichen Schicksalen. In zum Teil extremer Schonungslosigkeit und mit einer fast erdrückenden Fülle von Fakten werden wir mit äußerst beängstigenden Entwicklungen in allen Teilen der Erde konfrontiert. Doch: Inmitten der schier unerträglichen Szenarien tauchen immer wieder Ereignisse mit ungewöhnlich zarten Tönen und sanften Bildern auf – wie eine rettende Salbe für geschundene Seelen.