Hardcover

Melitos

Auch ungerade Wege führen ans Meer

Lila Roth
Biografien & Erinnerungen, Religion & Spiritualität, Gesundheit, Familie, Lebenshilfe

Ist es möglich, trotz traumatischer Ereignisse ein glückliches Leben zu führen? Gar eine glückliche Kindheit zu haben? Das Buch gewährt persönliche Einblicke in das (lebenslange) Experiment der Selbstliebe und Heilung.

Die Arbeit an der eigenen Liebesfähigkeit und die Verarbeitung der Ereignisse von der frühesten Kindheit an bis in das junge Erwachsenenalter bilden die Kernthemen dieses Buches. Heilung, die sich für jeden Menschen anders gestaltet und doch eine gemeinsame Basis hat, zieht sich wie ein roter Faden durch die Geschichte.

Es ist eine Biografie plus Trauma-Verarbeitung, bei der sich Lila Roth selbst als Probandin nimmt. Die Offenheit, mit der sie seit zwanzig Jahren durch glückliche Umstände und Fügungen mit ihren „Defekten“ umgehen darf, möchte sie weitergeben und zeigen, dass auch mit schlechten Erfahrungen ein lebenswertes Leben gelingen kann. Sie bedient sich dabei mehrerer Rückblicke in die Kindheits-, Jugend- und jungen Erwachsenenjahre. Das Buch entstand in den Jahren 2014 bis 2020. Diese sind datiert, sodass Entwicklungsschritte nachvollziehbar sind.

Sicher hat Lila Roth nicht die schlimmsten Dinge erlebt, die eine Frau erleben kann – Gott sei Dank. Vielleicht ist es ihr deshalb gegeben, darüber zu schreiben, um anderen Frauen und Männern Mut zu machen. Das Leben ist viel mehr als die Summe unserer Erfahrungen. Wir können einen Teil in uns aktivieren, der uns glauben und lieben lässt. Vielleicht ist es jetzt an der Zeit, uns von altem Ballast zu befreien und leichteren Fußes unseres Weges zu gehen.