"Lisa K." - Autor bei Tredition.de
 

   

Lisa K.

Lisa K. ist ein Pseudonym und steht für eine freie Schriftstellerin aus Österreich, die in Berlin ihre zweite Heimat gefunden hat und im Schreiben ihren kreativen Ausgleich.

Bei einer Reise an die Ostsee hielt sie das erste Mal eine romantische Episode schriftlich fest und gab sie einem Freund zu lesen. Der war über ihr Talent, erotische Begebenheiten zu schildern, so begeistert, dass er sie zu mehr animierte. Und so wurden die ersten Kurzgeschichten geboren ...

Bald erwachte jedoch ihr Ehrgeiz für mehr und ihr erster Roman - "Berlin Affairs – Liebe das Heute" entstand. Ganz bewusst ist Berlin als Schauplatz gewählt, denn wo sonst kann eine Singlefrau so frei und unabhängig leben wie im hippen Berlin? Es wird die Geschichte einer unabhängigen Frau Anfang Fünfzig erzählt, die erotischen Abenteuern nicht abgeneigt ist, bald aber einem charmanten Herzensbrecher verfällt.

Dem Erstlingswerk folgt nun der zweite Band aus der Reihe "Berlin Affairs". "Genieße das Jetzt" führt die Geschichte Lisas weiter und dem Leser vor Augen, dass auch kluge Frauen auf falsche Liebesbezeugungen hereinfallen können.

Die Autorin lässt in der Romanserie "Berlin Affairs" ihre eigenen Erfahrungen und Erlebnisse als Single einfließen, aber auch ihrer Phantasie freien Lauf. Wirklichkeit und Fiktion gehen fließend ineinander über.

Lisa K. will mit ihren Romanen die sexuellen Tabus hinterfragen, die nach wie vor unsere Gesellschaft lähmen, obwohl wir uns – vor allem in Mitteleuropa – so aufgeklärt geben. Aber warum schreibt sie unter Pseudonym?

Weil sie festgestellt hat, wie ihre Umwelt sie wahrnimmt, sobald diese über das Genre ihrer schriftstellerischen Betätigung Bescheid weiß. In einer Frau, die zu ihrer Sexualität steht und diese lebt, wird nach wie vor keine »seriöse Frau« gesehen. Die Autorin dagegen sieht in Frauen, die sich über Sexualität äußern, einen wichtigen Schritt zur intellektuellen Emanzipation der Frau. Deshalb wird es nicht bei zwei Bänden bleiben ...

All ihre Geschichten basieren auf eigenen Erfahrungen, manchmal mehr, manchmal weniger ... der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

 

Neuigkeiten

Interview mit Erotikmedien - das Fachmagazin für Genießer

30.08.2016
 
"Erotikmedien - das Fachmagazin für Genießer" hat eine Buchbesprechung und ein Interview mit der Autorin zu ihrem neuen Werk "Berlin Affairs - Genieße das Jetzt" in seinem Online-Magazin unter Buchtipps/Romane veröffentlicht.

Die Autorin erzählt darin, was sie bewogen hat, eine Fortsetzung von "Berlin Affairs - Liebe das Heute" zu schreiben und warum es ihr wichtig ist, das Tabuthema Sexualität zu behandeln.

Außerdem verrät sie, inwieweit ihr Buch autobiographische Züge trägt und warum die Handlung ausgerechnet in Berlin spielt. Download
 

 

Presseberichte

Interview mit Erotikmedien - Fachmagazin für Genießer

30.08.2016
 
„Sexualität ist nichts Negatives, wir sollten unsere Sinnllichkeit leben.“
Erotikmedien, das Fachmagazin für Genießer, hat ein Interview mit der Autorin über ihr soeben erschienenes Buch "Berlin Affairs - Genieße das Jetzt" geführt.

Die Autorin verrät darin, wie autobiografisch ihr Roman ist und warum das Thema Sexualität für sie einen wichtigen Stellenwert hat.

Trotz der Offenheit, die wir der gleichgeschlechtlichen Liebe entgegenbringen, wird kaum über Sex oder die Praktiken gesprochen. Im Gegenteil, Menschen, die zu ihrer Sinnlichkeit und Erotik stehen, werden schnell verurteilt. Vor allem, wenn es sich um alleinstehende Frauen handelt.

Daher versucht Lisa K. mit ihren Romanen dieses Vorurteil zu bekämpfen, in dem sie in leicht flockigem Ton die Geschichte einer Frau erzählt, die sich und ihre Sinnlichkeit nicht verstecken möchte.

In dem Interview erzählt sie auch, warum die Geschichte in Berlin, ihrer zweiten Heimat, spielt und warum das Buch Frauen wie Männer anspricht, obwohl es aus der Sicht einer Frau erzählt wird.

Das gesamte Interview ist im Online Magazin Erotikmedien unter Buchtipps/Romanen zu finden. Die dort besprochenen Bücher sind in alphabetischer Reihenfolge geordnet.
 
Quelle: Erotikmedien - Fachmagazin für Genießer