Paperback

Begegnungen mit dem Leibhaftigen

Reportagen aus der heilen Schweiz

Lukas Fierz
Romane & Erzählungen

In Sprechzimmer und Irrenhaus, auf der Strasse und im Parlament trifft man Mörder und Selbstmörder, Huren und Heilige, Künstler und Kriegsverbrecher, Versich­erungsbetrüger und betrogene Versicherte,  Machthaber und Ohn­mächtige, Sterbende und solche die man nicht sterben lässt. Es geht um Leben, Tod und Teufel und darum, was ein längst verstorbener Indianerhäuptling mit Christoph Blocher und unserer Zukunft zu tun hat.
Lukas Fierz ist Arzt. Er war für die Gründer­generation der Schweizer Grünen im Nationalrat.
Seine »Reportagen aus der heilen Schweiz« erzählen Erlebnisse, die weitergegeben werden müssen.
www.lukasfierz.com

Rezensionen

LFierz@sunrise.ch


 

Veranstaltungen

Radio SRF Regionaljournal Bern-Freiburg-Wallis

Beginn: 23.10.2016, 17:30 Uhr
Ort: Bern  
Interview zum Buch
 

 

Presseberichte

Filmreife Dramen im Sprechzimmer

12.10.2016
 
"Lukas Fierz erzählt von ungewöhnlichen Erlebnissen in seiner Arztpraxis, die so manches über den Zustand unserer Gesellschaft verraten. Fierz sucht dabei das Allgemeingültige und erzählt seine Erlebnisse fast wie Parabeln..."
 
Quelle: Tages-Anzeiger (Zürich)

Der Weisse Mann hat ein Problem

04.10.2016
 
"Gradlinig und trotz aller Schwere mit einigem Schalk und Augenzwinkern..."
 
Quelle: Bieler Tagblatt, 4.10.2016

Kleines Welttheater in der Arztpraxis

25.08.2016
 
"Die Eindrücke, die man gewinnt, lassen keinen so rasch wieder in den scheinbar soliden und ordentlichen Alltag..."
 
Quelle: Der Bund

Der Leibhaftige kommt in die Sprechstunde

23.08.2016
 
Arnold Hottinger, früherer Nahostkorrespondent der Neuen Zürcher Zeitung und Doyen der Schweizer Journalisten schreibt:

Es geht um konkrete, reale Menschen in einer Gegenwärtigkeit, die der Arzt packend zu schildern versteht – und der Teufel sitzt drin.
 
Quelle: www.Journal21.ch

Ein teuflisch-gutes Büchlein

17.08.2016
 
Man kann das Büchlein - einmal angefangen - eigentlich nicht mehr aus der Hand legen.
 
Quelle: Schweizerische Ärztezeitung

Nicht sein Tod

23.07.2016
 
„Wir werden nicht gefragt“
Buchankündigung und Vorabdruck eines Kapitels
 
Quelle: Berner Zeitung