Paperback

Nirtan und Latifa

Eine Liebe in al-Andalus

Manfred Ley
Romane & Erzählungen

Spiritueller Liebesroman vor historischem Hintergrund: Die beiden Hauptfiguren leben um das Jahr 1360 im damals maurischen Spanien, das die dort lebenden Araber selbst „al-Andalus“ nennen. Nirtan reist als fahrender Sänger nach Granada, um an einem großen Sangeswettstreit teilzunehmen. Vor dem Wettbewerb trifft er Latifa auf einem Marktstand und beide verlieben sich ineinander.
Auf seinem Weg in die Stadt trifft Nirtan auf einen weisen Derwisch, der dem jungen Mann viele Erkenntnisse über die Musik und die Liebe offenbart. Beide werden zu Freunden. Historische Hintergründe der Zeit und die Schönheit der Palastanlage der Alhambra bilden einen passenden Rahmen für diese Liebesgeschichte, die in allen Zeiten hätte stattfinden können.
Wir lernen Nirtan und Latifa nicht nur als klassisches Liebespaar kennen, sondern als Menschen, die gemeinsam den Weg der Liebe beschritten haben und die dabei deren Geheimnissen ein Stück weit auf die Spur gekommen sind…

Rezensionen

Berührende Liebesgeschichte

skorpion21
★★★★★

Im Buch „Nirtan und Latifa“ wird eine berührende Liebesgeschichte erzählt, die im 14. Jahrhundert in Andalusien spielt. Die Geschichte ist spannend zu lesen und ich habe mitgefiebert, wie die beiden Hauptfiguren schließlich zusammenfinden. Ein rundum lesenswerter Roman, den ich hier gern weiterempfehlen möchte.

Entspannung fur das Herz

Claudia Werner
★★★★★

Dieses Buch tut einfach gut! Beim Lesen der Geschichte der beiden Liebenden habe ich mich wirklich gut entspannen können. Ein Buch, das zuversichtlich macht und das mir das Vertrauen zurückgegeben hat, dass Liebe etwas Wunderbares ist. Es hat mir den Glauben an die Liebe wieder zurückgegeben,

....wie ein Märchen aus 1001 Nacht

Clalu
★★★★★

Diese faszinierende Liebesgeschichte im frühen al-andalus und des friedlichen Miteinanders verschiedener Religionen erinnert an ein Märchen aus 1001 Nacht. Man findet sich auf mittelalterlichen Marktplätzen und in wunderschönen Gärten der Alhambra wieder. Manfred Ley beschreibt auf berührende Weise die Liebe in all ihren Facetten. So führt er uns über die wechselseitigen Betrachtungsweisen zu tiefen Eindrücken und Gefühlen des Verliebtseins und der Partnerschaft gleichsam zu der Liebe zur Natur, zu den Künsten, dem Erleben bis hin zur göttlichen und universellen Liebe. Ein wirklich schöner Roman, der jeden Leser zu Einblicken in seine eigenen Liebesweisen und Herzensfreuden führt.

Schöne Weisheiten und eine einfühlsame Geschichte

Gisela Rudolf
★★★★★

Beim Lesen des Buches „Nirtan und Latifa“ fühlte ich mich ganz in die Zeit zurückversetzt, als Andalusien noch unter arabischem Einfluss stand. Sofort bekam ich Lust, dort wieder einmal Urlaub zu machen und die Alhambra zu besuchen, Manfred Ley schreibt seine Geschichte ganz im Puls dieser Zeit. Ich habe mit den Verliebten ganz mitfühlen können und wurde ganz in die Handlung hineingezogen. Gerne 5 Sterne für dieses Buch!

Spannende und herzergreifende Story

Markus Koch
★★★★★

Eine spannende und herzergreifende Story, die sich mit vielen Facetten aus dem Leben der Protagonisten beschäftigt, die man auch in sein eigenes Leben integrieren kann. Danke an Manfred Ley für das wunderbare Buch, dessen Inhalt meine Seele tief berührt hat.

Das Größte ist die Liebe

Stelzenriesin
★★★★★

Ein sehr schöner Liebesroman in der Welt der wunderschönen Architektur und Kunst des alten Andalusiens. Wenn man schon einmal dort war, ist man sofort zurückversetzt und sieht die Bilder vor seinem inneren Auge. Manfred Ley erzählt ausdrucksstark und begleitet den Leser in diese andere Welt. Die Liebe zwischen Nirtan und Latifa ist tief, die Umstände sind schwierig, aber das Größte und Wichtigste ist die Liebe…was in diesem Buch stellvertretend für alle Zeiten beschrieben wird. Kurzweilig und verzaubernd!

Berührende Liebesgeschichte

Sonnenstrahl777
★★★★★

Das Buch von Manfred Ley erzählt eine Liebesgeschichte, die mich im Stil sehr an die Bücher von Khalil Gibran erinnert hat. Schon nach den ersten Seiten wurde ich in die Geschichte hineingezogen und konnte das Buch kaum noch weglegen. Die historischen Beschreibungen und die Rahmenhandlung passen sehr gut zur gesamten Geschichte. Ich wünsche diesem Buch noch viele Leser.