Paperback

Cool Running

Auf dem Ostseeküstenradweg

Manfred Marx
Ratgeber & Freizeit, Sachbücher

Draußen zu sein ist cool!
Die Langsamkeit der Bewegung mit Fahrrad, Zelt und „sinnvollem Zubehör“ ermöglicht Land und Leute zu erleben.
Falls sich kein passender Reisebegleiter findet, sollten Sie keinesfalls deshalb die Gelegenheit zu einer Tour auslassen! Der Autor legt Ihnen aus eigener Erfahrung wärmstens ans Herz: Springen Sie über Ihren Schatten und fahren sie einfach los! Unterwegs werden sie feststellen, dass Bekanntschaften viel leichter entstehen, als kämen Sie in einem ganzen Rudel daher.
Vermeiden Sie kommerzielle Tourenorganisation. Der minutiöse Ablaufplan ist nur die Fortsetzung Ihres Terminplan-Stresses aus Ihrem Arbeitsalltag, also: keine Erholung!
Haben Sie Mut! Lassen Sie sich treiben. Verzichten Sie absolut auf Buchungen, Reservierungen und Termine. Auch sind viele Menschen ihr eigener Feind: Verpflichten Sie sich darum auch nicht selbst, ein bestimmtes Ziel oder eine gewisse Entfernung zu schaffen, dann ist ihnen ein wirklich stressfreier Urlaub sicher! Verweilen Sie länger, wo es Ihnen gefällt, bestimmen Sie Ihr eigenes Tempo! Werfen Sie Anker, wenn Ihnen danach ist.

Damit das „Kofferpacken“ auch zuverlässig klappt, bindet der Autor viele nützliche, praxisorientierte Tipps in seinen Reisebericht ein. Zusätzlich führt er im Anhang einen detaillierten Packplan für über hundert teils gewichtsoptimierte Ausrüstungsgegenstände auf, die man für längere Touren unbedingt dabei haben sollte.
Wer also mit dem Gedanken spielt, sich für ein paar Tage völlig vom Alltagseinerlei zu verabschieden und sich damit einen ganz neuen Blickwinkel auf sein Leben verschafft, für den ist dieses Werk ein muss!

Rezensionen

Wär am liebsten dabei gewesen

engelstropfen
★★★★★

Ich bin keine Leseratte, aber dieses Buch hat mich toal gefesselt, jede freie Minute musste ich darin lesen, denn ich wollt unbedingt wissen, wie die Reise weiter geht.Da ich den Autor persönlich kenn, war es ein besonderes Erlebnis seine Reisebeschreibung zu verschlingen.
Wer nicht solch eine trockene Reisebeschreibung lesen möchte, dem kann ich diese Art von einem Reisetagebuch nur empfehlen.Das Buch liest sich, als würde man die Reise selbst gemacht haben und in Erinnerungen schwelgen.