"Marcus Klug" - Autor bei Tredition.de
 

   

Marcus Klug

Als Speaker und Autor ist Marcus Klug davon überzeugt, dass wir gerade ein fundamentales Umbruchszeitalter erleben und dass die Türen weit offen stehen für ein neues Lernen und Arbeiten. Daher möchte Marcus Klug Menschen und Organisationen, die viel mit Kopf und Computer arbeiten, dazu ermutigen, zu Gestaltern des digitalen Wandels zu werden und mehr Leichtigkeit und Zuversicht zu gewinnen. Im Februar 2017 wird er vor diesem Hintergrund zusammen mit Michael Lindner das Sachbuch „Morgen weiß ich mehr. Intelligenter lernen und arbeiten nach der digitalen Revolution“ veröffentlichen. Die Basis dazu bildet der Blog „Digitalistbesser.org | Intelligenter lernen und arbeiten“.


 

Veranstaltungen

31. August 2017: Morgen weiß ich mehr – Intelligenter lernen und arbeiten nach der digitalen Revolution. Ein Salonabend mit Marcus Klug und Michael Lindner

Beginn: 31.08.2017, 19:30 Uhr
Ort: Kölner Salon, Neusser Str. 355, 50733 Köln  
Am 31. August 2017 stellen die beiden Autoren Marcus Klug und Michael Lindner ihr Sachbuch "Morgen weiß ich mehr. Intelligenter lernen und arbeiten nach der digitalen Revolution" im Kölner Salon für Kultur und Wirtschaft näher vor.

Neben Lesung und Präsentation geht es an diesem Abend vor allem darum, einzelne brisantere Themen bezüglich des digitalen Wandels zur Diskussion zu stellen. Insbesondere die Frage, welche Herausforderungen in Kultur und Wirtschaft mit dem Wandel verknüpft sind und welche größeren Veränderungen sich in Bildung und Arbeit abzeichnen.
 

 

Neuigkeiten

Lesermeinungen zum Sachbuch: Eine Auswahl

12.08.2017
 
Von links nach rechts (siehe Bild)

"Viele Menschen wechseln jetzt schon zwischen verschiedenen Formen von Arbeit, indem sie zum Teil als Angestellte und zum Teil selbständig arbeiten. Entscheidend ist, diese Möglichkeiten zu sehen und ein Ziel zu haben. So können Sie sich heute beispielsweise relativ einfach mit einer Website oder einem Blog eine Kommunikationsplattform aufbauen, ein Format entwickeln und damit ein größeres Publikum ansprechen. Mein Tipp: Unbedingt lesen, wenn Sie mit Ihrer beruflichen Situation unzufrieden sind und coole reale Möglichkeiten suchen, wie sie das ändern können."

Roland Kopp-Wichmann
Psychologe, Coach und Führungskräftetrainer

"Diese Buch wirkt auf mich wie eine Reise in die Welt von Morgen. Doch im Gegensatz zu futuristischen Prophezeiungen aus der Zukunftsforschung, gelingt es den Autoren, die Zukunft hautnah in der Gegenwart zu sichten. Die Digitalisierung trägt mehrerlei Früchte. Und gleichzeitig weist das Buch auch auf die Gruben hin, in die wir fallen können. Hier werden keine Heilsversprechen gegeben; ebensowenig werden die Neuen Medien und ihre Möglichkeiten verteufelt. Morgen weiß ich mehr zeigt Chancen auf, mehr Verantwortung zu ergreifen und jetzt mitzugestalten, und nicht gestalten zu lassen. Großartig finde ich den Aufbau des Buches. Der ist nämlich modular und ermöglicht interaktives Lesen; so kann man seinen eigenen Leseweg selbst bestimmen. Und genauso bestimmt jeder seinen persönlichen Digitalen Wandel selbst. Die Türen sind offen."

Maja Schuttenberg
Kommunikationsberaterin

"Normalerweise bin ich eine Schnell-Leserin und lese Sach- und Ratgeberbücher gerne in einem Rutsch durch. Dies ist bei diesem Buch anders. Die verschiedenen Kapitel geben Denkanstöße, philosophische Auseinandersetzungen, geschichtliche Hintergründe, persönliche Geschichten, kritische Anmerkungen und viele viele praktische Tipps. So bleibt bei allen schwierigen Veränderungen, die der digitale Wandel mit sich bringt auch ein hoffnungsvoller Ausblick, wie man selbst die Verantwortung in die Hand nehmen kann."

Dr. Lilian Hofmann
Fachärztin für innere Medizin

"Wer wissen will, welche größeren Veränderungen sich im Übergang zum digitalen Zeitalter in Bildung und Arbeit abzeichnen und was es konkret bedeutet, zum Gestalter des Wandels zu werden, sollte dieses Buch lesen: Es enthält viele wertvolle Gedanken, praktische Impulse und Fallbeispiele von Einzelpersonen und Unternehmen, die sich bereits auf das Abenteuer digitale Zukunft eingelassen haben! Ein empfehlenswertes Buch ‒ ein Augenöffner und Mutmacher mit jeder Menge Input!"

Thomas Sattelberger
Ex-Telekom-Personalvorstand und Vordenker zur Zukunft von Bildung und Arbeit

"Wow! Habe dieses informative Buch sehr interessiert und in einem Rutsch durchgelesen. Darin gefunden habe ich viele wertvolle Tipps und Tools für meine digitale Selbständigkeit als Bloggerin. An vieles habe ich wirklich gar nicht gedacht und wurde erst durch die Autoren darauf gestoßen. Vielen Dank dafür und gerne wieder!"

Nicole Zeitler
Trainerin für biografisches Arbeiten und Bloggerin

"In meinem Beruf als Artdirector in einer Designagentur stelle ich mir gerade einige grundlegende Fragen, die mit dem digitalen Wandel zusammenhängen. Was wird in Zukunft überhaupt noch manuell gemacht, wer kommt noch als Kunde zu uns, wenn es heute bereits möglich ist, einen professionellen Webauftritt mit der Hilfe von Onlinetools umzusetzen? Durch das Buch habe ich in vielerlei Hinsicht eine neue Perspektive gewonnen ‒ eine Art Handwerkszeug für die Zukunft."

Jochen Kronenberg
Artdirector und Webdesigner
 

 

Presseberichte

Abenteuer digitale Zukunft

01.06.2017
 
„Die gesamte Arbeitswelt befindet sich in einem extremen Umbruch. Die Frage ist, wie ich darauf reagiere ‒ mit Angstmacherei und verstärkter Kontrolle oder mit kreativen Maßnahmen, die darauf abzielen, neue innovative Arbeitsstrukturen zu schaffen.“
Bereits 2012 haben Marcus Klug und Michael Lindner ihre Plattform digitalistbesser.org ins Leben gerufen. Kürzlich ist ihr erstes Sachbuch "Morgen weiß ich mehr. Intelligenter lernen und arbeiten nach der digitalen Revolution" im Selfpublishing-Verlag Tredition erschienen ‒ eine spannende Mischung aus Theorie und Praxis, die Menschen dazu inspirieren soll, den digitalen Wandel kreativ mitzugestalten. Gabrielle Schultz sprach mit Marcus Klug.
 
Quelle: Media Biz. Österreichische Fachzeitschrift für Medienprodfis, Nr. 223, Juni 2017

Der 9- bis 17-Uhr-Job hält sich nicht

24.04.2017
 
„Was früher nur Konzerne konnten, kann heute jeder Einzelne: eine neue Geschäftsidee verwirklichen. Und digitale Werkzeuge, die früher viel zu teuer für einzelne Personen gewesen sind, sind heute für wenig Geld zu haben, etwa Marketingwerkzeuge, die zur Automatisierung beitragen, gibt es schon im Abo für 19 Dollar im Monat.“
Der Kommunikationswissenschaftler Marcus Klug von der Universität Witten/Herdecke hat zusammen mit dem Philosophen und Selbstmanagement-Trainer Michael Lindner das Sachbuch "Morgen weiß ich mehr" geschrieben, das die Leser dazu anregen will, die Chancen des digitalen Wandels zu nutzen und sich die neuen Freiheiten und Möglichkeiten zu Nutze zu machen. Und was ist mit den Gefahren, den neuen Unsicherheiten und den Ängsten vieler Arbeitnehmer? Dazu haben wir den Autor befragt.
 
Quelle: Westfalenpost, Rubrik: Kultur & Freizeit, Ausgabe vom 24. April 2017

 

Videos

Trailer: Morgen weiß ich mehr. Intelligenter lernen und arbeiten nach der digitalen Revolution

12.02.2017
 
"Ich finde das Sachbuch `Morgen weiß ich mehr. Intelligenter lernen und arbeiten nach der digitalen Revolution´ sehr gelungen, stringent im Aufbau, und das Thema anschaulich dargestellt. Ich habe viel gelernt", schreibt Dr. Barbara Schwindt über das Sachbuch von Marcus Klug und Michael Lindner.

Das Sachbuch enthält insgesamt vier Kapitel zu den Schwerpunkten "Zukunftsvisionen", "Lernen im digitalen Wandel", "Wissens- und Kreativarbeit" und "Strategie", drei Interviews mit Ralph Müller-Eiselt (Experte für digitale Bildung), Ehrenfried Conta Gromberg (Smart Business Concepts) und Thomas Sattelberger (Ex-Telekom-Personalvorstand), einen Anhang mit mehr als 120 Komponenten zu solchen Themen wie "Ihre persönliche Online-Weiterbildung", "Tools für produktives Arbeiten und agiles Management" und "Das virtuelle Büro", sowie zusätzliches Video-Material als Bonus, etwa ein Interview mit Prof. Dr. Dirk Baecker (Universität Witten/Herdecke) zum "Management im digitalen Wandel".