e-Book

Der Betriebsratscoach

Unterstützung für erfolgreiche Arbeit

Maren Bullermann
Fachbücher, Lernen & Nachschlagen

Betriebsrat zu werden ist meist gar nicht so schwer. Sich als Betriebsrat wirksam für die Interessen der Kolleginnen und Kollegen einzusetzen ist hingegen eine Herausforderung.

Welche Rechte haben Sie als Betriebsrat? Wie verbessern Sie die Arbeitsbedingungen konkret? Wie organisieren Sie sich im Team? Wie bereiten Sie sich am besten auf die Verhandlungen mit dem Chef vor? Was tun, wenn Kolleginnen und Kollegen benachteiligt werden und sich beschweren? Wie nehmen Sie die Belegschaft mit?

Maren Bullermann zeigt im »Betriebsratscoach«, worauf es bei erfolgreicher Betriebsratsarbeit ankommt. Vom Arbeitsauftrag über die Mitbestimmungsrechte bis hin zu den eigenen Projekten — mit gegenseitigem Verständnis zu konstruktiver Teamarbeit und einer starken Position gegenüber der Unternehmensleitung. Sie erhalten zahlreiche praktische Tipps und Motivation für Ihr Engagement als Betriebsrat.

Spartipp: Wenn Sie schon Betriebsrat sind, muss Ihr Arbeitgeber, gemäß § 40 Absatz 1 BetrVG, diesen Ratgeber als Sachaufwand bezahlen.

***

"Kompliment: Der Betriebsratscoach liest sich super, ist kurzweilig aber dennoch informativ und gut strukturiert."
Eva-Maria Stoppkotte, verantwortliche Redakteurin der Zeitschrift »AiB Arbeitsrecht im Betrieb«

"Der Betriebsratscoach hält jede Menge konkreter Beispiele bereit und macht Mut zum Tätigwerden, ohne dass man sich zuvor durchs Paragraphendickicht des Betriebsverfassungsgesetzes und der zahllosen Gerichtsurteile schlagen muss."
Günter Wallraff; Journalist

"Der Betriebsratscoach zeigt mehr auf, als die rechtliche Seite. Er motiviert zur aktiven Gestaltung des Beziehungsdreiecks von Betriebsrat, Belegschaft und Unternehmensleitung — wobei auch die Rolle der Gewerkschaft nicht zu kurz kommt. Die emotionale und erfahrungsgesättigte Sichtweise Maren Bullermanns trägt zur Professionalisierung der Betriebsratsarbeit bei und stärkt die Betriebsräte."
Prof. Dr. Erhard Tietel, zap Uni Bremen