"Margarete Bertschik" - Autor bei Tredition.de
 

     

Margarete Bertschik

Liebe Leserinnen und Leser!

Lesen ist Lust - Schreiben ist Leidenschaft: So habe ich meine Homepage überschrieben.
Mich hat diese Leidenschaft erst spät in meinem Leben gepackt. 1951 geboren, kam ich erst nach einem langen Berufsleben als Gymnasiallehrerin dazu, mich intensiv mit der Schriftstellerei auseinanderzusetzen. Um mir die handwerklichen Grundlagen anzueignen, absolvierte ich 2014/15 an der Fernakademie Hamburg ein dreisemestriges Studium im Kreativen Schreiben. Schon während dieses Studiums entstand mein erster Roman: "Zeit der Kornblumen". Er schildert den Lebensweg einer außergewöhnlichen Frau, die es wagt, noch im fortgeschrittenen Alter ganz neue Wege zu gehen.
Es folgte eine Reihe von Kurzgeschichen und Erzählungen, die sich um Menschen ranken, deren Alltag durch ein außergewöhnliches Ereignis aus den gewohnten Bahnen geworfen wird. Diese Stories, die teilweise den Charakter von kurzen Kriminalgeschichten annehmen, veröffentlichte ich in dem Band "Der Tod ist nicht fair - das Leben auch nicht".
Die Kurzkrimis hatten mir Lust auf einen großen Kriminalroman gemacht, und so rief ich Hanna Morgenroth ins Leben. Hanna, meine norddeutsche Miss Marple, geht als leidenschaftliche Hobbidetektivin ihrem Sohn, dem Kriminalkommissar, gehörig auf die Nerven. In den beiden Bänden "Die Mutter des Kommissars und das französische Mädchen" und "Die Mutter des Kommissars und das schweigende Kind" zeigt Hanna, wie man komplizierte Fälle auf unkonventionellen Wegen löst.
Die Krimis zeigen, wie alle meine Bücher, sehr viel norddeutsches Lokalkolorit, was meinem Lebensumfeld entspricht. Tief verwurzelt in meiner niedersächsischen Heimat, in der ich seit meiner Geburt lebe, spielen meine Romane im ländlichen Raum nahe der Nordseeküste, auch wenn ihre Handlungsstränge oft weit in die Welt hinausreichen.
Meine letzten beiden Romane greifen hochaktuelle Themen auf und experimentieren mit weiteren literarischen Genres: "Diese verdammte Sehnsucht" , ein außergewöhnlicher Liebesroman, schildert die Möglichkeiten und Gefahren einer Beziehung im Internet, das aktuelle Buch, "Ich bin nicht Eva", spürt in Form eines Psychothrillers den verhängnisvollen Folgen eines Kindheitstraumas nach.
Ich lade Sie ein, liebe Leserinnen und Leser, sich auf meiner Homepage oder meinen Autorenprofilen bei amazon oder facebook nach weiteren Informationen über mich und meine Bücher umzuschauen und freue mich, wenn ich Ihr Interesse wecken konnte.

Ihre Margarete Bertschik


 

Presseberichte

Aus Herzensthema wird ihr schwerstes Buch

03.02.2020
 
„Psychothriller mit einer spannenden Kriminalgeschichte“
"Es ist mir furchtbar ernst", bekennt die Cloppenburger Autorin. Trotz des belastenden Themas soll die Lektüre spannend und unterhaltsam bleiben. Bertschik ist das mit ihrem neuen Buch "Ich bin nicht Eva" gelungen.

(...) In einen Psychothriller mit einer spannenden Kriminalgeschichte hat die ehemalige Gymnasiallehrerin (...) eine traumatische Familiengeschichte um verdeckten Missbrauch verwoben, der jahrzehntelang fortwirkt, bis sich das Drama der Kinder entlädt, als sie längst erwachsen sind. (...) Bertschik hat Passagen eingefügt, die ihre Protagonistin in der Ich-Form sprechen lassen, um die Leser in die Perspektive der verzweifelten Frau zu ziehen und an ihren Erinnerungen direkt teilhaben zu lassen - ein persönlicher Spannungsbogen. "Es hat mich diesmal viel Zeit gekostet, wie ich den Stoff literarisch und sprachlich umsetze", bekennt die Cloppenburgerin. "Ich will die Leser ja mitnehmen, nicht abschrecken." Der Balanceakt ist Bertschik gelungen, wobei ihr eine nüchterne, manchmal lakonische Sprache hilft, böse Erinnerungen nüchterner zu schildern, als sie sind. Das macht die allmählich enthüllte Vorgeschichte erträglicher, ohne an Wucht einzubüßen. (...) Nirgendwo überschreiten ihre Schilderungen die Grenze zum Voyeristischen. Und am Ende ist es trotz aller Problematik ein richtiger Thriller, eine echte Kriminalgeschichte geworden, die allerdings auch Spuren hinterlässt.
 
Quelle: Münsterländische Tageszeitung, 03. Febr. 2020, S. 10

Bibliographie

"Ich bin nicht Eva" von Margarete Bertschik

Ich bin nicht Eva

Psychothriller

Weitere Veröffentlichungen

Zeit der Kornblumen

ISBN 9783734799556
BoD
zum Buch

Der Tod ist nicht fair - das Leben auch nicht

ISBN 9783739204840
BoD
zum Buch

Die Mutter des Kommissars und das französische Mädchen

ISBN 9783730813188
Isensee Verlag Oldenburg
zum Buch

Die Mutter des Kommissars und das schweigende Kind

ISBN 9783744854764
BoD
zum Buch

Diese verdammte Sehnsucht

ISBN 9783748190615
BoD
zum Buch